Corona-Studie aus Wuhan: Diabetes-Medikament Metformin als Wunder-Pille gegen Covid-19?

Wuhan - Anfang des Jahres flammte das Coronavirus insbesondere im chinesischen Wuhan auf. Zunächst in Europa und dem Rest der Welt etwas belächelt, breitete es sich dann in Windeseile auf dem gesamten Globus aus. Seither scheint vieles nicht mehr, wie es war und mitten drin steht die zentrale Frage: Wie lässt sich Covid-19 besiegen? Ausgerechnet Forscher aus Wuhan haben nun ein Medikament "gefunden", welches dem Virus scheinbar Paroli bieten kann.

Ist die Metformin-Pille etwa DAS Heilmittel schlechthin?
Ist die Metformin-Pille etwa DAS Heilmittel schlechthin?  © imago images / Dean Pictures

Die Suche nach einem Mittel gegen das Coronavirus ist derzeit Gegenstand von zahlreichen Studien und Forschungen. Ein passendes Medikament oder eine Impfung gibt es derzeit nicht, auf Hochtouren wird an der Bekämpfung von Covid-19 gearbeitet.

Nun sollen chinesische Forscher aus dem Corona-Epizentrum Wuhan einer besonders heißen Spur folgen: Metformin!

Metformin ist eine Diabetes-Pille aus den 1950er Jahren. Metformin ist bereits Gegenstand zahlreicher Studien gewesen, welche ergeben haben, dass das Medikament wohl auch im Kampf gegen Brustkrebs und Herzkrankheiten eingesetzt werden könne. Nun also auch gegen Covid-19? 

Im Zuge der Forschung und Tests zeichnet sich inzwischen ab, dass sich die (Wunder-)Pille allem Anschein nach auch positiv auf die Überlebensrate von Corona-Patienten auswirkt!

Auch Forscher der Universität Minnesota halten viel von Metformin

Haben die Forscher in Wuhan etwa eine heiße Spur? (Symbolbild)
Haben die Forscher in Wuhan etwa eine heiße Spur? (Symbolbild)  © Ma Ping/XinHua/dpa

Die Studie der Forscher in Wuhan zeige dies wohl ganz deutlich. So sollen statistisch gesehen deutlich weniger Diabetes-Patienten am Coronavirus sterben, wenn sie Metformin gegen die Zuckerkrankheit einnehmen.

Und nicht nur die chinesischen Forscher, auch Untersuchungen der Universität in Minnesota ergaben wohl ähnliches. 

Der Tenor ist auch hier eindeutig: Patienten, denen die Diabetes-Pille verabreicht wurde, haben ein deutlich geringeres Sterberisiko, als diejenigen, die ein anderes Diabetes-Medikament einnehmen.

Neben Metformin gibt es zudem auch noch berechtigte Hoffnung, dass das Steroid Dexamethason ebenfalls positive Auswirkungen auf den Verlauf einer Corona-Erkrankung haben könnte. Hierbei spricht man laut "Sun" sogar von einer Reduzierung der Todesfälle von Patienten an Beatmungsgeräten von bis zu einem Drittel.

Beide Medikamente seien zudem recht kostengünstig zu erwerben, heißt es. Dies würde eine Behandlung, gerade in sozial schwächeren Gesellschaften, deutlich erleichtern.

Titelfoto: imago images / Dean Pictures ; Ma Ping/XinHua/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0