Polizisten sprechen Maskenverweigerin an: Ihre Reaktion macht sprachlos

Melbourne - Eine australische Frau weigert sich in einem Shopping-Center, einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Sie filmt ein Gespräch mit Polizisten, in welchem sie sich über diese Regelung lustig macht und den beiden Beamten mit einem Strafverfahren droht.

Die Zahl der Infizierten in Australien steigt an. Hier patrouillieren Polizisten und Verteidigungskräfte in einem Park in Melbourne.
Die Zahl der Infizierten in Australien steigt an. Hier patrouillieren Polizisten und Verteidigungskräfte in einem Park in Melbourne.  © Daniel Pockett/AAP/dpa

Verkehrte Welt? Doch es ist die bittere Wahrheit: Eine Frau begeht eine Straftat und droht schließlich den Polizisten, sie anzuzeigen. Dabei hält sie das ganze auf ihrer Kamera fest. 

Diese unglaubliche Tat ereignete sich in Australien. Wie in Deutschland gilt auch in Down Under eine strikte Regelung zur Eindämmung des Coronavirus. 

An öffentlichen Plätzen, wie in Shopping-Centern, wird man von Sicherheitsbeamten sowie von vielen Plakaten darauf hingewiesen, dass es Pflicht ist, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Doch eine Frau wollte dieser Pflicht partout nicht nachkommen. Sie ging sogar einen Schritt weiter: Auf ihrem Facebook-Account postet sie ein Video, bei dem sie selbst filmt, wie sie trotz freundlicher Aufforderung der Polizisten sich weigert, einen Mundschutz anzuziehen.

Mehr noch: Sie möchte den beiden Beamten nicht ihren Ausweis geben und droht ihnen anschließend mit einem saftigen Strafverfahren.

Mittlerweile hat die Dame das Video zwar von ihrem Social-Media-Account entfernt, doch auf der Plattform Reddit ist dieses noch in voller Länge zu finden.

Video geht viral, User sind empört über Verhalten der Frau

Altbekannte Bilder: In Australien starten die Klopapier-Hamsterkäufe wieder.
Altbekannte Bilder: In Australien starten die Klopapier-Hamsterkäufe wieder.  © Chris Putnam/ZUMA Wire/dpa

Der Clip ging innerhalb kürzester Zeit viral und wurde von vielen weiteren Medien aufgegriffen. Der User, der das Video hochgeladen hat, macht keine Angaben zu genaueren Details der Frau.

Die Aufnahme startet, als zwei Beamte vor einer Dame stehen. Diese ist während des Videos nicht zu sehen. Aus dem Gespräch mit den Beamten ist ersichtlich, dass sie sich weigert, eine Maske in einem öffentlichen Raum zu tragen.

Die Polizisten bitten sie höflich, ihren Ausweis zu geben. Doch ihre Reaktion macht sprachlos:

"Ich bin nicht verpflichtet, euch meinen Ausweis zu geben! Habe ich etwa ein Verbrechen begangen?" fragt die Frau scheinbar selbstsicher. Doch beide Polizisten antworten unisono "Ja".

Die Australierin zeigt sich empört: "Es soll also ein Verbrechen sein, KEINE Maske zu tragen?" Daraufhin erklärt ihr ein Beamter, dass es tatsächlich Gesetz ist, in öffentlichen Räumen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Frau lacht lediglich.

In dem rund fünfminütigen Video geht es heiß her. Die Dame verlangt die Daten der Polizisten, welche sie ihr bereitwillig aushändigen. Dabei hält sie permanent ihre Kamera auf die beiden Männer, filmt ihre Namensschilder sogar in Nahaufnahme. Ihren eigenen Ausweis übergibt sie nach wie vor nicht.

Sie droht ihnen, sie für mehrere tausend Euro zu verklagen, falls sie sie nun festnehmen würden, da sie dies als "bewaffnetes Kidnapping" ansehe. Sie fühle sich bedroht, sagt sie, da die beiden Waffen tragen. 

Die Frau lässt sich von den Polizisten nicht überzeugen

Obwohl das Verhalten der Frau den Usern im Netz bitter aufstößt, bleiben die Beamten stets freundlich. Selbst als sie ihnen sagt "Ihr wisst nicht, was ihr redet", wird keiner der Beamten unangenehm.

Die beiden Männer sagen ihr im weiteren Verlauf, dass sie sie nun festnehmen und mit ihr zur Polizeistation fahren werden. "Ich bin verhaftet? Wirklich?" fragt die Frau in einem extrem gelangweilten Ton. "Dem stimme ich aber nicht zu!"

Die Rechtslage sieht es vor, dass australische Polizisten einen Ausweis verlangen und eine Festnahme durchführen dürfen. Doch davon möchte die Frau nichts wissen. Das Video endet nach fünf Minuten. Wie genau die weitere Strafverfolgung ausgegangen ist, ist unklar.

Die Weigerung der Dame sowie ihre Entscheidung, das Video zu veröffentlichen, macht das Netz sprachlos. In Australien breitet sich das Coronavirus derzeit immer weiter aus. Im Bundesstaat Victoria wurden kürzlich über 500 Neuinfektionen gemeldet - Rekord.

Titelfoto: Daniel Pockett/AAP/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0