Frau verheimlicht Corona-Infektion vor ihrer Familie: Alle tot!

Táchira - Eine Frau aus Venezuela verheimlichte ihren positiven Coronavirus-Test vor ihrer Familie. Bald darauf hatten sich alle mit Covid-19 infiziert. Leider nahm die ganze Geschichte ein tragisches Ende.

In Venezuela starben innerhalb von 42 Tagen fünf Menschen einer Familie mit dem Coronavirus, darunter drei Kinder. (Symbolbild)
In Venezuela starben innerhalb von 42 Tagen fünf Menschen einer Familie mit dem Coronavirus, darunter drei Kinder. (Symbolbild)  © 123rf.com/nelson99

Verónica García Fuentes (36) aus dem venezolanischen Bundesstaat Táchira erkrankte Mitte Dezember vergangenen Jahres mit dem Coronavirus. Sie machte einen PCR-Test, der positiv ausfiel. Ebenso ein zweiter.

Wie "El Mundo" berichtet, isolierte sich die 36-Jährige zwar von ihrer Familie, beschloss jedoch, ihnen nichts von der Infektion zu sagen. Ihrem Ehemann José Antonio (33) und den drei Kindern erzählte sie stattdessen, dass sie eine schwere Grippe hatte. Laut lokalen Medien versteckte sie die Diagnose aus Angst.

Im Januar erkrankte die Frau an einer Lungenentzündung. Ihren Mann belog sie und erklärte, dass sie erst Ende Dezember mit Corona infiziert war. Auf diese Weise wollte sie verhindern, dass er seine Familie trifft, um die Verwandten vor einer Ansteckung zu schützen.

Coronavirus: Inzidenz in Deutschland steigt weiter
Coronavirus Coronavirus: Inzidenz in Deutschland steigt weiter

Die Familie beschloss, sich vorsichtshalber testen zu lassen. Schnelltests ergaben jedoch keine Coronavirus-Infektion.

Zwei Wochen später verschlechterte sich der Zustand der 36-Jährigen erheblich. Sie wurde am 14. Januar in ein Krankenhaus eingeliefert. Dann wurde ihre Familie erneut untersucht. Diesmal ergaben alle Tests: positiv!

Ehepaar stirbt innerhalb weniger Tage im Krankenhaus

Nur zwei Tage später kam auch der Ehemann der Frau ins Krankenhaus. Er hatte schwere Corona-Symptome. Beide kämpfen noch eine Woche. Trotz der Bemühungen der Ärzte konnte weder sein Leben noch das seiner Frau gerettet werden.

Zu allem Unglück wurden dann auch noch gleichzeitig die Kinder des Paares schwer krank. Der Verlauf war so schwerwiegend, dass ihre 17-jährige Tochter und die vierjährigen Zwillinge am 27. Januar ebenfalls starben.

42 Tage nachdem Verónica García Fuentes positiv auf Covid-19 getestet wurde, war die kleine Familie tot.

Titelfoto: 123rf.com/nelson99

Mehr zum Thema Coronavirus: