Erster Coronavirus-Infizierter bei Eintracht Frankfurt

Frankfurt am Main - Das neuartige Coronavirus hat auch vor Bundesligist Eintracht Frankfurt nicht Halt gemacht. Am Donnerstagabend meldeten die Adlerträger den ersten Covid-19-Fall in den Reihen des Profikaders.

Die Kicker der Eintracht beim Europa-League-Geisterspiel gegen den FC Basel.
Die Kicker der Eintracht beim Europa-League-Geisterspiel gegen den FC Basel.  © dpa/Uwe Anspach

Wie der hessische Bundesliga-Klub mitteilte, habe der betroffene Kicker über die typischen Krankheitssymptome geklagt, ein Test brachte dann die traurige Gewissheit. Umgehend werden von Seiten der Eintracht die notwendigen nächsten Schritte unternommen.

"Zeitnah wird sich die komplette Mannschaft der Eintracht sowie der Staff und einige Mitarbeiter aus dem Teamumfeld einem Test unterziehen und sich zudem in die obligatorische 14-tägige Quarantäne begeben", hieß es in der Mitteilung.

Um welchen Spieler aus den eigenen Reihen es sich genau handelt, wollte die SGE Stand jetzt noch nicht bekanntgeben. Auch Sportvorstand Fredi Bobic (48) äußerte sich zu der jüngsten Entwicklung.

"Vermutlich war das leider nur eine Frage der Zeit. Wir werden aber auch diese schwierige Situation überstehen", so Bobic, der eine wichtige Botschaft nachlegte: "Es kann jeden treffen! Und deshalb auch in diesem Zusammenhang ganz klar an alle Menschen: jeder muss Verantwortung übernehmen und zuhause bleiben"!

Alle Infos zur Lage in ganz Deutschland im +++ Coronavirus-Liveticker +++

Alle Infos zur Lage in Hessen im +++ Coronavirus-Hessen-Liveticker +++

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0