Arzt muss in Quarantäne, behandelt aber weiter Patienten

Regen - Die Staatsanwaltschaft Deggendorf ermittelt gegen einen Arzt aus Niederbayern, der gegen die Quarantäneauflagen verstoßen haben soll.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Arzt, der gegen die Quarantäneauflagen verstoßen haben soll. (Symbolbild)
Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen Arzt, der gegen die Quarantäneauflagen verstoßen haben soll. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Nach Polizeiangaben vom Mittwoch musste sich der Allgemeinmediziner aus dem Landkreis Regen auf Anweisung des Gesundheitsamtes bis 17. Dezember in häusliche Quarantäne begeben.

Das Landratsamt erhielt demnach aber Hinweise, dass der Mann am 16. Dezember wieder Patienten in seiner Praxis behandelt haben soll.

Die Praxis sei daraufhin geschlossen worden, der Arzt sei in die Quarantäne zurückgekehrt.

Bei der Durchsuchung der Praxis seien Beweismittel sichergestellt worden, die Ermittlungen dauerten entsprechend an.

Der Landkreis Regen ist von der Ausbreitung des Coronavirus besonders stark betroffen.

Nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit lag die Zahl der Infektionen je 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen am Mittwoch bei 589 und damit weit höher als im restlichen Bayern.

Titelfoto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0