Großer Andrang bei landesweitem Corona-Impftag im Südwesten

Stuttgart - Die niedergelassenen Ärzte in Baden-Württemberg haben bei einem landesweiten Corona-Impftag am Samstag viele Corona-Impfungen verabreicht.

Mit der Aktionswoche und zusätzlichen Kapazitäten wollten die Ärzte auch für Entlastung sorgen. (Symbolbild)
Mit der Aktionswoche und zusätzlichen Kapazitäten wollten die Ärzte auch für Entlastung sorgen. (Symbolbild)  © Felix Kästle/dpa

Es habe einen großen Andrang gegeben, sagte ein KVBW-Sprecher.

Der Impftag ist zugleich Abschluss einer Aktionswoche der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).

In vielen Praxen im Land wurden bereits die ganze Woche über Sondersprechstunden angeboten und auch außerhalb der Praxen gab es eine Reihe von Aktionen vor Ort.

Über Tausend "Querdenker" protestieren vorm SWR
Coronavirus Über Tausend "Querdenker" protestieren vorm SWR

Zuvor hatten die Kassenärzte von einem "enormen" Andrang in den Praxen im Land berichtet. Mit der Aktionswoche und zusätzlichen Kapazitäten wollten die Ärzte so auch für Entlastung sorgen.

Alle Haus-, Kinder- und Facharztpraxen im Land waren aufgerufen, sich am Impftag zu beteiligen.

Titelfoto: Felix Kästle/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: