Großer Corona-Ausbruch in Flüchtlingsunterkunft? 48 Menschen wohl positiv getestet

Hamburg - Am Freitag soll es nach ersten Informationen in der Harburger Zentralen Erstaufnahme für Geflüchtete zu einem größeren Coronaausbruch gekommen sein.

Die Feuerwehr im Einsatz.
Die Feuerwehr im Einsatz.  © André Lenthe Fotografie

48 Menschen seien positiv auf das Virus getestet worden, heißt es. 14 weitere Kontaktpersonen sollen in Quarantäne gestellt worden sein.

Die Feuerwehr begann wohl am Freitagnachmittag damit, Familien und erkrankte Personen zu isolieren.

Sie wurden im Pendelverkehr zum Quarantäne-Standort "Neuer Höltigbaum" im Stadtteil Rahlstedt gebracht, heißt es.

Menschen werden in Bussen zum Quarantäne-Standort gebracht.
Menschen werden in Bussen zum Quarantäne-Standort gebracht.  © André Lenthe Fotografie

Dort sollen sie in Familien aufgeteilt isoliert werden.

Titelfoto: André Lenthe Fotografie

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0