Coronavirus: Schon 327 Bewohner von Pflegeheimen infiziert

Hamburg – In den Hamburger Pflegeheimen haben sich bislang 327 Bewohner mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. 

Ein Schild informiert Besucher einer Seniorenresidenz über die Sperrung der Einrichtung.
Ein Schild informiert Besucher einer Seniorenresidenz über die Sperrung der Einrichtung.  © Ulrich Perrey/dpa

14 der gut 150 Einrichtungen hätten mehr als fünf Fälle gemeldet, sagte Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) am Dienstag. 

Zur Zahl der Todesfälle konnte die Senatorin keine Angaben machen. Das werde zurzeit noch aufgearbeitet.

In den vergangenen Wochen seien in den Hamburger Pflegeheimen verstärkt Reihen-Untersuchungen gemacht worden. 

20 Einrichtungen hätten vom Deutschen Roten Kreuz sogenannte Fast-Track-Testungen vornehmen lassen. 

Der Senat bemühe sich um eine Refinanzierung dieser Untersuchungen. Prüfer-Storcks fügte hinzu: "Ich gebe auch die Garantie ab, dass diese Kosten nicht bei den Pflegeeinrichtungen landen werden."


Sollten etwa Pflege- oder Krankenversicherungen nicht zahlen, werde der Senat die Kosten übernehmen.

Titelfoto: Ulrich Perrey/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0