Hunderte Löffel für Tschentscher: Corona-Hilferuf von Kellnern und Köchen!

Hamburg – Gastronomie-Beschäftigte wollen am Donnerstag (11 Uhr) mit einer Aktion am Hamburger Rathausplatz auf ihre Situation in der Corona-Pandemie aufmerksam machen.

Rote Gummienten, die sogenannten Pleiteenten und gesammelte Löffel, stehen bei einer Protestaktion der Beschäftigten aus Hotels und Gastro vor dem Besenbinderhof.
Rote Gummienten, die sogenannten Pleiteenten und gesammelte Löffel, stehen bei einer Protestaktion der Beschäftigten aus Hotels und Gastro vor dem Besenbinderhof.  © Axel Heimken/dpa

Unter dem Motto "Wir müssen den Löffel abgeben" wollen sie Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) rund 600 Löffel übergeben.

Die knapp 55.000 Beschäftigten der Hamburger Gastronomie hätten seit März knapp 40 Prozent Einkommensverlust gehabt, erklärte eine Sprecherin der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Die sich abzeichnende Verlängerung und Verschärfung des Teil-Lockdowns macht demnach Hilfen für die Beschäftigten immer drängender.

Bei einer Aktion am 5. November am Besenbinderhof hatten die Beschäftigten die mit persönlichen Statements versehenen Löffel abgegeben (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0