Hochzeit durch Corona-Pandemie ausgefallen: Paar spendet etwas ganz Süßes

Stevenage (Großbritannien) - Joseph Shea und Isabel Maille aus Stevenage wollten am Samstag heiraten. Die Hochzeit fiel jetzt dem Coronavirus zum Opfer. Samt der riesigen Hochzeitstorte.

Ihre Hochzeitstorte schenkte das Paar dem Krankenhaus-Personal. (Symbolbild)
Ihre Hochzeitstorte schenkte das Paar dem Krankenhaus-Personal. (Symbolbild)  © 123RF/ sonjachnyj

Zum Wegschmeißen war die dreistöckige Torte natürlich zu schade. Um sie selbst zu verzehren, vermutlich zu groß. 

Da hatten Joseph Shea und Isabel Maille eine besondere Idee. Sie verschenkten den enormen Kuchen an das Personal des Lister-Krankenhauses in Stevenage, berichtete "BBC".

Damit konnte das Paar die anstrengende Arbeit der Menschen an vorderster Front im Krankenhaus zwar nicht verbessern, aber immerhin ein bisschen versüßen. Es war ihre Art dem Krankenhaus zu danken, erklärte Lesley, die Mutter des Bräutigams die süße Aktion. 

Sie seien "absolut begeistert, ein Lächeln auf ihre Gesichter zu zaubern." Ob sie wirklich lächeln, sieht man auf den Bildern, die unter anderem auf Twitter veröffentlicht wurden, durch die Schutzmasken, die das Krankenhaus-Personal trägt, zwar nicht, aber man kann es wohl vermuten. 

Ihre Hochzeit haben Joseph Shea und seine Verlobte Isabel Maille auf nächstes Jahr verschoben.

Titelfoto: Screenshot/Twitter/YasinKesen

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0