Zu wenige Anmeldungen! Erstes Impfzentrum in Berlin soll wieder schließen

Berlin - Das hatte man sich wohl anders erhofft! Trotz des langersehnten Corona-Impfbeginns am Sonntag blieb der große Ansturm auf das Berliner Impfzentrum in der Arena Treptow aus.

Am Sonntag hieß es noch Schlange stehen am Impfzentrum Arena Treptow.
Am Sonntag hieß es noch Schlange stehen am Impfzentrum Arena Treptow.  © dpa/Kay Nietfeld

Hier sollte zunächst das Personal aus Senioren- und Pflegeheimen geimpft werden - und die Ärzte, die dort arbeiten. 150 waren es zum Impfstart am Sonntag. 1800 weitere Impfdosen wurden durch die Mobilen Impfteams in den Pflegeheimen verabreicht.

Bereits am Montag habe es jedoch keinen großen Andrang mehr in der Arena Treptow gegeben. Grund dafür soll laut Bild-Informationen der Personalmangel in den Pflegeheimen zwischen den Jahren sein. Daher würde kaum ein Mitarbeiter zum Impfen freigestellt werden.

Statt Pflegekräften wolle man nun zuerst ehrenamtliche Helfer vom Roten Kreuz, Johanniter, Malteser, DLRG, ASB und im Impfzentrum eingesetzte Ärzte impfen.

Zunächst war ein Betrieb bis zum 30. Dezember geplant. Ob auch an Silvester und Neujahr geöffnet werden würde, wollte man anhand der Anmeldungen beschließen. Doch diese haben nun scheinbar nicht ausgereicht.

Wegen zu weniger Anmeldungen soll das Impfzentrum über den Jahreswechsel schließen.
Wegen zu weniger Anmeldungen soll das Impfzentrum über den Jahreswechsel schließen.  © dpa/Markus Schreiber/AP POOL

Nach Bild-Informationen soll das Impfzentrum über den Jahreswechsel für vier Tage schließen. Bleibt abzuwarten, ob die Anmeldungen im neuen Jahr im erhofften Maße steigen werden.

Update, 15.15 Uhr: Die Senatsverwaltung teilte inzwischen auf Anfrage mit, dass das Impfzentrum bis einschließlich 3. Januar geschlossen bleibe.

Zur Begründung wies der Sprecher auf die Vorgaben von Seiten des Bundes hin, zunächst vor allem die Bewohner in Pflegeheimen zu impfen. "Wir sind außerdem gebunden an den gelieferten Impfstoff." Hinzu komme, dass inzwischen auch Impfungen in den Krankenhäusern begonnen hätten.

Es habe über Silvester und Neujahr außerdem nicht so viele Buchungen gegeben, dass der Betrieb hätte weitergehen müssen. "Das alles gebündelt ergibt, dass die Arena in Treptow über den Jahreswechsel nicht geöffnet sein wird."

Titelfoto: dpa/Markus Schreiber/AP POOL

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0