Ingenieur baut aus liebevollem Grund für seine Frau eine Eisenbahnstrecke

Dawlish - Der Ingenieur Allan Pyne (55) baute eine Eisenbahnstrecke, um sein Haus auf dem Hügel leichter erreichen zu können. Somit können er und seine Frau auch im hohen Alter in dem Gebäude bleiben, welches viele Treppen hat.

Der Ingenieur Allan und seine Frau Rachel lächeln in die Kamera.
Der Ingenieur Allan und seine Frau Rachel lächeln in die Kamera.  © Bildmontage/Facebook/RachelPyne

Es dauerte 18 Jahre, bis das Bauwerk von Allan vollendet war. Eine Eisenbahnstrecke führt nun über 15 Meter neben seinem Haus hoch. Seiner Frau Rachel (50) und ihm werden damit die vielen Treppenstufen erspart.

Gegenüber der Zeitschrift The Sun sagte Allan, dass er über 17.000 Euro investierte und endlich im Lockdown genügend Zeit hatte, die Strecke fertig zu stellen.

Der Wagen bringt die beiden innerhalb von 7 Minuten von dem Fuß der Straße bis zu ihrer Unterkunft. Allan sagte:

"Es ist meine eigene Mikro-Version einer Eisenbahn, meine Treppe zum Himmel. Es ist so befriedigend zu wissen, dass ich 95 Prozent der Arbeit komplett alleine erledigt habe".

Das Projekt wurde von den Planungschefs genehmigt.

Allan grub über 150 Tonnen Sand aus und baute damit die Stützmauern.

Immobilien-Experten sagen, dass sein Projekt den Wert seines Hauses über 35000 Euro steigerte.

Allan sagte, dass seine Frau Rachel bereits jetzt damit hadert, ihre Einkäufe bergauf bringen zu können. Viele andere Menschen müssen ihr Zuhause verkaufen, da sie die Treppen und den Anstieg nicht mehr bewältigen können, wenn sie zunehmend älter werden.

Doch mit Allans Bauwerk müssen die beiden das Haus mit seiner spektakulären Sicht über die Stadt, das Meer und dem Land niemals aufgeben.

Allans Begeisterung für Eisenbahnen rührt nicht von ungefähr. Der Vater von zwei Kindern arbeitet für das britische Eisenbahnteam.

Titelfoto: Bildmontage/Facebook/RachelPyne

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0