Junge (7) ohne Vorerkrankungen stirbt an Corona

Savannah (USA) - Im US-Bundesstaat Georgia gibt es einen neuen jüngsten Corona-Todesfall.

Ein Siebenjähriger US-Amerikaner starb am Coronavirus. (Symbolbild)
Ein Siebenjähriger US-Amerikaner starb am Coronavirus. (Symbolbild)  © 123RF/lightfieldstudios

Ein siebenjähriger Junge starb laut einem "Fox News"-Bericht an einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus.

Das Kind soll keinerlei Vorerkrankungen gehabt haben. Doch beim Duschen erlitt der Junge einen Anfall und wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er schließlich starb.

Er infizierte sich offenbar in einer Kirche bei zwei Mitgliedern der Gemeinde, die einige Zeit später ebenfalls an ihren Corona-Infekten starben.

"Jeder von uns gemeldete Covid-19-Tod ist tragisch, aber jemanden zu verlieren, der so jung ist, ist besonders herzzerreißend", erklärte Lawton Davis, der Chef des örtlichen Gesundheitsamtes.

"Wir wissen, dass ältere Personen und Menschen mit Vorerkrankungen einem höheren Risiko für Komplikationen ausgesetzt sind", erklärte er weiter.

"Aber dies ist eine Krankheit, die jeder ernst nehmen sollte."

Mehrere Coronaviren unter einem Elektronenmikroskop.
Mehrere Coronaviren unter einem Elektronenmikroskop.  © dpa/ZUMA Wire/Niaid-Rml

Die USA sind momentan das Land mit den meisten Fällen: 4,99 Millionen Personen wurden laut Johns-Hopkins-Universität positiv diagnostiziert, 162.425 starben an oder mit einer Corona-Erkrankung (Stand 9. August, 9 Uhr).

Titelfoto: dpa/ZUMA Wire/Niaid-Rml, 123RF/lightfieldstudios

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0