Kampf gegen Corona: Markus Söder warnt vor Delta-Variante

München - Ministerpräsident Markus Söder (54, CSU) hat vehement vor der Delta-Variante des Coronavirus gewarnt.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54, CSU) fürchtet, dass die Delta-Variante des Coronavirus bald in Deutschland dominieren dürfte.
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (54, CSU) fürchtet, dass die Delta-Variante des Coronavirus bald in Deutschland dominieren dürfte.  © Peter Kneffel/dpa

Die zuerst in Indien bekannt gewordene und inzwischen etwa in Großbritannien vorherrschende Virusvariante werde in drei bis vier Wochen in Deutschland dominierend sein, sagte Söder am Samstag auf der Landesversammlung der Jungen Union Bayern in Unterhaching. Sie sei achtfach ansteckender als die Ausgangsvariante.

"Wer zu früh aufsteht in einem Krankheitsfall, der riskiert einen schweren Rückschlag", sagte Söder.

Die Wissenschaftler hätten in früheren Wellen fast punktgenau vorhergesagt, wann es wieder zu größerem Infektionsgeschehen kommen wird.

Coronavirus: US-Präsident Biden will jede neue Impfung mit 100 Dollar belohnen
Coronavirus Coronavirus: US-Präsident Biden will jede neue Impfung mit 100 Dollar belohnen

"Ich lasse nicht zu, dass wegen kleiner Interessen am Ende das ganze Land in Mitleidenschaft gezogen wird", sagte Söder und verteidigte seine entsprechend vorsichtige Corona-Linie deutlich.

Wichtig sei es deshalb jetzt, das Impftempo - vor allem bei den Zweitimpfungen - zu erhöhen.

"Es kommt jetzt auf jeden Tag an", unterstrich Söder.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: