Kampf gegen Coronavirus: Millionen FFP2-Masken für Bayerns Lehrer

München - Bayerns Lehrerinnen und Lehrer erhalten 2,6 Millionen weitere FFP2-Schutzmasken im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie.

Für Kultusminister Michael Piazolo (61, Freie Wähler) hat der Gesundheitsschutz für die Lehrkräft im Freistaat Bayern höchste Priorität.
Für Kultusminister Michael Piazolo (61, Freie Wähler) hat der Gesundheitsschutz für die Lehrkräft im Freistaat Bayern höchste Priorität.  © Peter Kneffel/dpa

"Der Gesundheitsschutz für die Lehrkräfte hat für mich höchste Priorität", sagte Kultusminister Michael Piazolo (61, Freie Wähler) am Donnerstag.

Die Auslieferung der FFP2-Masken beginne in den Osterferien, erklärte der FW-Politiker in München.

Gleichzeitig soll das Förderprogramm für mobile Luftreinigungsgeräte verlängert werden. Die kommunalen und privaten Schulaufwandsträger könnten auch weiterhin für alle Räume in Schulen Fördermittel für mobile Luftreinigungsgeräte mit Filterfunktion beantragen, sagte der Minister.

Coronavirus: Stichprobenartige Kontrollen der Einreise-Testpflicht haben begonnen
Coronavirus Coronavirus: Stichprobenartige Kontrollen der Einreise-Testpflicht haben begonnen

"Ich fordere die Kommunen auf, die Mittel abzurufen und zeitnah noch mehr mobile Luftreinigungsgeräte zu besorgen. Zusammen mit unserem umfassenden Hygienekonzept und der Teststrategie sorgen Luftreinigungsgeräte für noch mehr Sicherheit", sagte Piazolo zur Situation.

Die Förderung erfolge nach der Reihenfolge des Eingangs der Anträge.

Titelfoto: Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: