Kann Corona unfruchtbar machen? Forscher finden Virus in Hoden

Miami - Nicht nur Husten und Fieber sind Symptome für eine Infektion mit Corona. Das Virus kann sich offenbar auch auf die Zeugungsfähigkeit auswirken. 

COVID-19 wurde bei einer Autopsie in den Hoden der Verstorbenen nachgewiesen.
COVID-19 wurde bei einer Autopsie in den Hoden der Verstorbenen nachgewiesen.  © 123rf/ Kateryna Kon

Eine neue Studie der Miller School of Medicine der Universität von Miami hat Erschreckendes festgestellt: Eine Infektion mit Covid-19 kann weitreichende Folgen für die Fruchtbarkeit von Männern haben.

​Die Forscher untersuchten Gewebeproben von sechs Patienten, die nach einem komplizierten Verlauf der Krankheit erlagen. 

Bei Autopsien konnten die Forscher Corona auch in deren Hoden nachweisen. Dort hatte das Virus offenbar Zellen angegriffen, die für die Bildung von Spermien zuständig sind.

Ein 28 Jahre alter Patient, der keine Symptome mehr hatte und auch wieder negativ auf Corona getestet worden war, hatte sich wegen Unfruchtbarkeit in der Urologie der Universitätsklinik durchchecken lassen.

"Wir haben das Virus auch bei einem Mann festgestellt, bei dem eine Hodenbiopsie wegen Unfruchtbarkeit durchgeführt wurde, der jedoch vorher schon einmal an COVID-19 erkrankte", sagte Dr. Ranjith Ramasamy, Professor und Direktor für reproduktive Urologie an der Miller School.

Corona-Infektion kann zu Einschränkung der Fruchtbarkeit führen

Eine Infektion mit Corona hat offenbar auch Folgen für die Fruchtbarkeit von Männern.
Eine Infektion mit Corona hat offenbar auch Folgen für die Fruchtbarkeit von Männern.  © 123rf/ staras

Laut den Wissenschaftlern sei es nicht ungewöhnlich, dass Corona auch die männlichen Geschlechtsteile befallen würde, da das Virus dazu neigt, sich in Organen mit bestimmten Enzymrezeptoren anzusammeln. Dazu zählen neben Nieren, Lunge und Herz eben auch die Hoden.

"Die Ergebnisse der Studie könnten der erste Schritt sein, einen Einfluss des Virus auf die Fruchtbarkeit oder seine sexuelle Übertragbarkeit nachzuweisen", so Ramasamy.

Dennoch sind weitere Studien notwendig, wie oft sich Corona auf die Zeugungsfähigkeit auswirkt und ob das Virus auch durch sexuelle Kontakte übertragen werden kann.

Die Forscher vermuten aber, dass ähnlich wie bei Mumps etwa 20 bis 30 Prozent der Männer eine Einschränkung in ihrer Fruchtbarkeit erleben.

Diejenigen, die positiv auf das Virus getestet wurden und Schmerzen in ihren Hoden verspüren, sollten daher umgehend einen Urologen aufsuchen.

Titelfoto: 123rf/ staras

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0