Polizeieinsatz bei Querdenker-Demo in Kassel wird heute Thema im Innenausschuss

Wiesbaden/Kassel - Im Innenausschuss des hessischen Landtags soll es heute (10 Uhr) unter anderem um den umstrittenen Polizeieinsatz bei der Querdenker-Demo in Kassel gehen.

Großeinsatz der Polizei bei der Querdenker-Demonstration am vergangenen Samstag in Kassel.
Großeinsatz der Polizei bei der Querdenker-Demonstration am vergangenen Samstag in Kassel.  © dpa/Swen Pförtner

Bei den Protesten gegen Corona-Auflagen mit mehr als 20.000 Teilnehmern hatte es am vergangenen Wochenende gewalttätige Auseinandersetzungen gegeben.

Zahlreiche Demonstranten hielten sich nicht an Mindestabstände und Maskenpflicht. Die Landtagsopposition will Innenminister Peter Beuth (53, CDU) zu dem Polizeieinsatz befragen.

Zu den weiteren Themen im Ausschuss zählt ein Fall im Frankfurter Polizeipräsidium, wo aus der Asservatenkammer Waffen und Munition verschwanden. Aufgefallen war dies bei Ermittlungen gegen einen Polizisten wegen der Verletzung von Dienstgeheimnissen und Bestechlichkeit.

Außerdem soll Minister Beuth erläutern, warum das Land nicht für die Kosten von Sicherheitsvorkehrungen für Seda Basay-Yildiz (45) aufkommt. Die Frankfurter Rechtsanwältin hatte mehrere "NSU 2.0"-Drohschreiben erhalten.

Titelfoto: dpa/Swen Pförtner

Mehr zum Thema Coronavirus: