Was ist denn da los? SPD-Plakate hetzen während Corona-Krise gegen Flüchtlinge

Marburg - Nach mehreren Fällen in anderen Städten haben Unbekannte auch in Marburg gefälschte SPD-Plakate aufgehängt. 

Auch in Essen war ähnliche Plakate aufgetaucht (Symbolbild).
Auch in Essen war ähnliche Plakate aufgetaucht (Symbolbild).  © Roland Weihrauch/dpa

Die Plakate seien am Wochenende an Bushaltestellen aufgetaucht, teilte die Polizei am Dienstag mit. 

Sie hingen demnach in sogenannten City Light Poster-Vitrinen und setzen sich mit der Flüchtlingspolitik der Bundesregierung auseinander. Der Staatsschutz ermittele nun.

Bereits vergangenen Woche waren nach Angaben der NRW-SPD derartige Plakate in Dortmund, Bochum, Köln, Essen, Düsseldorf und Frankfurt am Main aufgetaucht. 

Sie waren am Donnerstag entdeckt worden und hatten sich in Kästen unterschiedlicher Anbieter von Außenwerbung befunden. Auf einem Plakat war zum Beispiel ein Foto eines vollen Flüchtlingsbootes zu sehen. 

Dazu lauteten die Textzeilen "Bleib' zuhause!", "Meide soziale Kontakte!" und "Halte Abstand!".

Titelfoto: Roland Weihrauch/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0