Mehrere Fälle bei Reiserückkehrern: Wird Thüringen zum Corona-Hotspot?

Thüringen - Reiserückkehrer aus mehreren Landkreisen und Städten haben sich im Urlaub mit dem Coronavirus infiziert. Sie kamen unter anderem aus Kroatien und dem inzwischen als Risikogebiet erklärtem Goldstrand in Bulgarien zurück.  

Viele Reiserückkehrer infizieren sich im Urlaub (Symbolbild).
Viele Reiserückkehrer infizieren sich im Urlaub (Symbolbild).  © Clara Margais/dpa

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen zählte am Dienstag einen neuen Fall von Covid-19. Nach Angaben des Gesundheitsamts Schmalkalden-Meiningen habe sich eine Pflegekraft mit dem Virus infiziert. 

Sie war in Kroatien im Urlaub gewesen und kam anschließend symptomfrei wieder. 

Am Montag unterzog sie sich dann einem freiwilligen Test. Das Ergebnis war positiv. Laut Gesundheitsamt war die 30-Jährige bereits wieder auf Arbeit gewesen. 

Das zuständige Gesundheitsamt versucht jetzt die Kontaktpersonen der Frau zu ermitteln.   

Weitere Urlauber der Goldstrand-Reisegruppe positiv getestet

Vor wenigen Tagen wurde bereits bei mehreren Mitgliedern der Goldstrand-Reisetruppe das Virus nachgewiesen (TAG24 berichtete). In einer zweiten Testreihe wurden zwei junge Männer ebenfalls positiv getestet. Damit sind, Stand jetzt, fünf der acht Personen mit dem lebensbedrohlichen Virus infiziert. 

Jena und Erfurt melden ebenfalls neue Fälle

Die Stadt Jena hat wieder einen aktiven Corona-Fall. Wie die Stadt mitteilte, sei der Infizierte aus dem Urlaub zurückgekehrt. Der Mann sowie seine Urlaubsgruppe befinden sich nun in häuslicher Quarantäne. 

In der Landeshauptstadt wurden zwei neue Infektionen gemeldet. Eine Person liege im Krankenhaus, teilte die Stadt Erfurt mit. 

Kleinkind nach Urlaub ebenfalls mit Corona infiziert

Bei einem Kleinkind aus dem Ilm-Kreis wurde ebenfalls das Virus nachgewiesen. Das Kind war mit seinen Eltern im Urlaub gewesen, teilte das Landratsamt Arnstadt mit. 

Nach ihrer Rückkehr aus einem Nicht-Risikogebiet hätten sich Eltern und Kind an einem Flughafen sofort einem Coronatest unterzogen, hieß es weiter. Demnach sei nur das Kind positiv, die Eltern nicht - alle befinden sich jetzt zu Hause in Quarantäne. 

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts gibt es in Thüringen 3432 bestätigte Fälle (Stand: 11. August, 15.35 Uhr). 

Titelfoto: Clara Margais/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0