"Priester" und Sohn verkaufen "Wundermittel" gegen Corona: Sieben Menschen sterben

USA/Kolumbien - Dem Möchtegern-Priester Mark Grenon (62) und seinem Sohn Joseph Grenon (32) wird vorgeworfen, ein Chlorgemisch namens "Miracle Mineral Solution" als Corona-Medikament in ihrer "Kirche" vermarktet und verkauft zu haben. Sieben Menschen sollen an den ätzenden Folgen gestorben sein.

Möchtegern-Priester Mark Grenon (62) und Sohn Joseph Grenon (32) werden festgenommen.
Möchtegern-Priester Mark Grenon (62) und Sohn Joseph Grenon (32) werden festgenommen.  © Fiscalía Colombia

Mark Grenon ist als "Erzbischof" in der Sekte Genesis II, Church of Health & Healing ("Zweite Schöpfung, Kirche für Gesundheit und Heilung") in Florida tätig. In dieser "Kirche" wird davon ausgegangen, dass giftige Chemikalien als angebliches Sakrament eine Vielzahl von Krankheiten heilen kann. 

Darunter Krebs, Autismus, Malaria und eben auch Covid-19, erläutert "CBS News". 

Insgesamt sollen schon sieben Menschen an den Folgen der Einnahme des angeblichen Wundermittels "Miracle Mineral Solution" verstorben sein - einem Gemisch aus Natriumchlorit und Wasser, das eigentlich für das Bleichen von Textilien verwendet wird und hochgiftig ist.

Schon im August 2019 warnte der "Federal Food, Drug and Cosmetic Act" (FDA) vor der Einnahme des Mittels in einer Pressemitteilung. Es könne zu schwerem Erbrechen, Durchfall und lebensbedrohlich niedrigem Blutdruck führen, hieß es damals. Und eben leider wohl auch zum Tod.

Im April 2020 ordnete ein Bundesrichter in Miami deshalb an, dass die "Kirche" den Verkauf sofort stoppen solle. Geflissentlich wurde dieser Befehl ignoriert.

Laut Staatsanwaltschaft verkaufte das Gespann trotz Verbot das "Wundermittel" weiter und verschiffte es unter anderem von Kolumbien aus in die USA und auch nach Afrika.

Im Juli folgte die Strafanzeige

Mark Grenon (62) wird abgeführt.
Mark Grenon (62) wird abgeführt.  © Fiscalía Colombia

In einer Pressemitteilung des Gerichts heißt es dazu wie folgt: "Bundesstaatsanwälte in Miami haben vier Einwohner Floridas, die angeblich 'Miracle Mineral Solution', ein giftiges Bleichmittel als Heilmittel für Covid-19 vermarktet haben, der Verschwörung zum Betrug an den Vereinigten Staaten, der Verschwörung zur Verletzung des Federal Food, Drug and Cosmetic Act (FDA) und der kriminellen Verachtung angeklagt."

Zwei Söhne des Möchtegern-Bischofs Mark Grenon wurden daraufhin festgenommen. Jonathan (34) und Jordan (26) sitzen derzeit im Gefängnis. Sie werden verdächtigt, an der "Verschwörung" beteiligt gewesen zu sein, heißt es. Auf einer Website, die ihr Vater extra online stellte, fordert er seit ihrer Verhaftung deren Freilassung.

Am Dienstag wurde dann auch Mark Grenon (62) und sein dritter Sohn Joseph (32) in Kolumbien aufgespürt und festgenommen, wie ein Video der ansässigen Polizei zeigt. Das betrügerische Duo wurde in blauen Schutzanzügen und mit Mundschutz abgeführt.

Sollte die Familie in allen Punkten schuldig gesprochen werden, droht ihnen eine Höchststrafe von 17 Jahren. 

Titelfoto: Fiscalía Colombia

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0