Neue Corona-Regeln: Teilweise Maskenpflicht in Thüringen bleibt bestehen

Erfurt - Die Corona-Pandemie rückt immer mehr in den Hintergrund. Volle Stadien, geöffnete Clubs und alles ohne Mindestabstand oder irgendwelche Beschränkungen. Eine Regel wird trotz sinkenden Zahlen und kaum noch spürbaren Einschränkungen in Thüringen vorerst bleiben.

In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ist die Maskenpflicht in Thüringen gefallen. Für bestimmte Einrichtungen und Verkehrsmittel wird die Pflicht zum Tragen einer Maske aber verlängert. (Archivbild)
In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ist die Maskenpflicht in Thüringen gefallen. Für bestimmte Einrichtungen und Verkehrsmittel wird die Pflicht zum Tragen einer Maske aber verlängert. (Archivbild)  © Fabian Sommer/dpa

Wie aus den neuen Corona-Regeln des Landes hervorgeht, wird die teilweise Maskenpflicht im Freistaat weiter gültig sein.

Zuerst hatte die "Thüringer Allgemeine" berichtet.

Demnach soll die Verlängerung der Regel ab Ende nächster Woche in Kraft treten und für einen Monat gültig sein.

Steigende Zahlen: Diese Kliniken verlangen von Besuchern wieder negative Coronatests
Coronavirus Steigende Zahlen: Diese Kliniken verlangen von Besuchern wieder negative Coronatests

Somit muss auch weiterhin in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Bussen und Bahnen eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.

Eine Veränderung zur bislang bestehenden Maskenpflicht in Kliniken, Pflegeeinrichtungen sowie Bus und Bahn gibt es jedoch und kann als minimale Lockerung wahrgenommen werden.

Statt der bisherigen Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske reicht nun auch eine medizinische Maske aus, um in die genannten Einrichtung bzw. Verkehrsmittel eintreten zu können.

Der sogenannte Basisschutz wird damit erst mal verlängert.

Titelfoto: Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: