Niedersachsen: Mehr als eine Million Viertimpfungen verabreicht

Hannover/Bremen - Etwa jeder achte Niedersachse hat eine zweite Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus erhalten.

Die Ständige Impfkommission rät nach wie vor nur bestimmten Gruppen wie Menschen ab 60 Jahren zur Viertimpfung. (Archivbild)
Die Ständige Impfkommission rät nach wie vor nur bestimmten Gruppen wie Menschen ab 60 Jahren zur Viertimpfung. (Archivbild)  © Jörg Carstensen/dpa

Bislang gab es etwas mehr als eine Million Viertimpfungen im Bundesland, wie aus Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag hervorgeht.

Die Ständige Impfkommission rät nach wie vor nur bestimmten Gruppen wie Menschen ab 60 Jahren zur Viertimpfung. 35,3 Prozent der über 60-Jährigen haben in Niedersachsen eine solche Impfung erhalten - bundesweit sind es 26,4 Prozent in dieser Altersgruppe.

Insgesamt wurden laut RKI rund 18,7 Millionen Corona-Schutzimpfungen im Bundesland verabreicht - davon waren knapp 6,4 Millionen Erstimpfungen, rund 6,2 Millionen Zweitimpfungen, außerdem ließen sich mehr als 5,3 Millionen Menschen auch ein drittes Mal impfen. Niedersachsen hat rund acht Millionen Einwohner.

Bundesgericht urteilt zu Corona-Regeln: Ausgangssperre unverhältnismäßig scharf!
Coronavirus Bundesgericht urteilt zu Corona-Regeln: Ausgangssperre unverhältnismäßig scharf!

In Bremen wurden den Angaben zufolge etwas mehr als 100.000 Viertimpfungen verabreicht. Bei den über 60-Jährigen erhielten demnach rund 42 Prozent diese Impfung. Nur in Schleswig-Holstein (knapp 48 Prozent) ist dieser Wert noch höher.

In Bremen leben etwa 560.000 Menschen.

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: