Polizei bekommt Hinweis und beendet illegale Feier mit sieben Teilnehmern

Weimar - Eine wegen der Corona-Maßnahmen illegale Geburtstagsfeier mit sieben Teilnehmern ist von der Polizei am Montag in Weimar beendet worden.

Die Polizei beendete am Montag eine illegale Geburtstagsfeier in einer Gartenanlage in Weimar. (Symbolbild)
Die Polizei beendete am Montag eine illegale Geburtstagsfeier in einer Gartenanlage in Weimar. (Symbolbild)  © Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, dpa/Boris Roessler

Die Beamten hatten einen Hinweis auf die Sause in einer Gartenanlage im Ortsteil Legefeld bekommen.

Vor Ort trafen sie auf die Feiernden im Alter zwischen 13 und 31 Jahren.

Die Beteiligten erwarten nicht nur Verfahren wegen des Verstoßes gegen die geltende Corona-Verordnung, sondern zum Teil auch Anzeigen wegen Beleidigung gegen die eingesetzten Beamten, erklärte die Polizei.

Einer der Feierwütigen muss sich darüber hinaus wegen des Besitzes von Drogen verantworten, heißt es.

Bis auf den Gartenbesitzer erhielten alle Personen einen Platzverweis und mussten den Garten verlassen oder von ihren Eltern abgeholt werden.

Titelfoto: Montage: dpa/Frank Rumpenhorst, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0