Polizei löst illegale Party mit 15 Personen in Ginsheimer Hotel auf

Ginsheim-Gustavsburg - In Ginsheim-Gustavsburg hat die Polizei am Dienstagabend in einem Hotel eine Party mit 15 Personen aufgelöst.

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und zwei Diensthunden vor Ort (Symbolbild).
Die Polizei war mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und zwei Diensthunden vor Ort (Symbolbild).  © 123rf/lassedesignen

Anwohner hatten gegen 23 Uhr wegen Ruhestörung die Polizei alarmiert: In dem Hotel am Ginsheimer Mainufer fände offenbar eine laute Feier statt.

Als die Beamten das Gebäude kontrollierten, stießen sie dort auf insgesamt 15 Personen, die sich unter anderem im Bad, auf dem Dach und hinter einer Sauna versteckt hielten.

Teilweise waren die Räume verschlossen, weshalb die Polizisten zwei Türen gewaltsam öffnen mussten.

Sprunghafter Anstieg der Corona-Fälle bei Minderjährigen in Brandenburg
Coronavirus Sprunghafter Anstieg der Corona-Fälle bei Minderjährigen in Brandenburg

Auch sollen drei der Anwesenden Widerstand gegen die Einsatzkräfte geleistet haben.

In einem der Räume war außerdem ein Gesangspult aufgebaut.

Wie ein Sprecher der Polizei berichtet, wurden gegen drei Personen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung sowie gegen alle 15 Anwesenden wegen Verstoßes gegen die aktuelle Coronaverordnung Anzeige erstattet.

Nach dem Einsatz hatten alle Teilnehmer der Feier das Hotel verlassen.

Titelfoto: 123rf/lassedesignen

Mehr zum Thema Coronavirus: