Sachsen prescht vor! Ab heute strenge Regeln für Rückkehrer aus Risikogebieten

Leipzig/Dresden - Jetzt ging's ganz fix: Reiserückkehrer aus Corona-Risikogebieten sind ab dem heutigen Samstag in Sachsen verpflichtet, sich innerhalb von 72 Stunden auf das Virus testen zu lassen. Dazu wurden am Freitag in einer Hauruck-Aktion Testzentren an den Flughäfen Leipzig und Dresden mit Hochdruck eingerichtet.

Corona-Tests: Ab sofort sind sie in Sachsen für ankommende Fluggäste aus Riskogebieten zwingend.
Corona-Tests: Ab sofort sind sie in Sachsen für ankommende Fluggäste aus Riskogebieten zwingend.  © dpa/Daniel Bockwoldt

Verhandelten die Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen (KVS) Freitagvormittag noch über die Kosten, ist seit dem Nachmittag klar, dass der Freistaat bereits ab Samstag eine verbindliche Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten einführt. Und so knallhart sind die neuen Regeln in Sachsen:

  • Wer aus Risikogebieten kommend mit dem Flieger in Dresden oder Leipzig landet, muss ein Corona-Negativ-Attest haben (nicht älter als 48 Stunden).
  • Wenn nicht, müssen die Betroffenen umgehend in häusliche Quarantäne.
  • Innerhalb von 72 Stunden (3 Tage) nach der Rückkehr müssen sich diese Personen testen lassen.
  • Das Ergebnis muss dem Gesundheitsamt mitgeteilt werden. Im Ernstfall kann das Amt weitere Maßnahmen anordnen.

Um die verpflichtenden Untersuchungen zu erleichtern, wurden am Freitag - entgegen anders lautender Informationen vom Donnerstag - die Corona-Testzentren an den Flughäfen in Leipzig und Dresden eingerichtet. 

Das müsst Ihr außerdem wissen

Zurück aus dem Urlaub? Wer aus Risikogebieten kommend landet, unterliegt in Sachsen ab sofort einem strengen Kontroll-Regiment.
Zurück aus dem Urlaub? Wer aus Risikogebieten kommend landet, unterliegt in Sachsen ab sofort einem strengen Kontroll-Regiment.  © dpa/Joan Mateu

Alternativ können Reiserückkehrer aus Risikogebieten den Test auch beim Hausarzt machen lassen. 

Über die derzeit geltenden Risiko-Länder und Risikogebiete informiert das Robert-Koch-Institut unter: www.rki.de

Wer nicht aus diesen Gebieten kommt, ist von den strengen Regelungen nicht betroffen. Allerdings kann sich jeder, der aus dem Ausland nach Sachsen über die Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle einreist, kostenlos testen lassen - unabhängig vom Wohnsitz. 

Das Gesundheitsministerium hat alle Informationen auf einer Internetseite zusammengefasst: www.coronavirus.sachsen.de

Am Flughafen Leipzig gab's bisher schon eine Teststation für Urlaubsrückkehrer. Der Dienst dort war bislang freiwillig und exklusiv für Bewohner aus Halle.
Am Flughafen Leipzig gab's bisher schon eine Teststation für Urlaubsrückkehrer. Der Dienst dort war bislang freiwillig und exklusiv für Bewohner aus Halle.  © dpa/Jan Woitas

Sachsen ist mit seinen Maßnahmen Vorreiter. Die anderen Bundesländer ziehen erst am Montag nach.

Titelfoto: Bildmontage: dpa/Daniel Bockwoldt, dpa/Joan Mateu

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0