Schneiden und färben, Terminbücher sind voll: Erste Friseure schon seit Mitternacht offen!

Hamburg - Endlich wieder Haare schneiden und tönen in Hamburg: Seit Montag dürfen die seit Wochen geschlossenen Friseure wieder öffnen.

Henry Riehl, Friseur, föhnt einer seiner ersten Kunden nach der Wiedereröffnung, kurz nach Mitternacht die Haare.
Henry Riehl, Friseur, föhnt einer seiner ersten Kunden nach der Wiedereröffnung, kurz nach Mitternacht die Haare.  © dpa/Daniel Bockwoldt

So mancher wollte seine Kunden so früh wie möglich bedienen können und öffnete bereits um Mitternacht.

So wie Henry Riehl, der zwei Läden mit Namen "Stadtteil Friseur" betreibt. In seinem Salon im Stadtteil Barmbek bediente er zu der frühen Stunde mehrere Kunden.

"Die Freude ist riesig", sagte er über die Wiedereröffnung. "Geld verdienen, Kunden und Mitarbeiter wiedersehen - es hat alles plötzlich wieder einen Sinn."

Während des Lockdowns lieferte Riehl Getränke aus, um Geld verdienen zu können. Das Nachholbedürfnis der Hamburger ist groß: Die Terminbücher für die kommenden Wochen sind laut Hamburger Innung bereits gut gefüllt.

Seit Mitte Dezember waren die Friseursalons wegen der Pandemie geschlossen, im Frühjahr 2020 hatten sie schon mal dichtmachen müssen.

"Die Freude ist riesig", sagte Riehl über die Wiedereröffnung.
"Die Freude ist riesig", sagte Riehl über die Wiedereröffnung.  © dpa/Daniel Bockwoldt

Zwischendrin durften die Betriebe öffnen - allerdings auch nur unter Einhaltung strenger Auflagen.

Titelfoto: dpa/Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0