Sensation: 104-Jähriger überlebt nicht nur die Corona-Infektion!

Lebanon (USA) - Im US-Bundesstaat Oregon überlebte ein 104-jähriger Mann eine Infektion mit dem Coronavirus.

Die Coronaviren konnten dem 104-Jährigen nichts anhaben. (Illustration)
Die Coronaviren konnten dem 104-Jährigen nichts anhaben. (Illustration)  © dpa/Center for Disease Control/Planet Pix via ZUMA Wire

Gleich 15 Rentner im Altenpflegeheim "Oregon Veterans' Home" in der Stadt Lebanon infizierten sich mit der neuartigen Lungenkrankheit. 

Doch während bislang zwei Patienten starben, erholte sich Bill Lapschies wieder davon - und feierte seinen 104. Geburtstag, der in dieser Woche anstand.

Laut lokalen Medienberichten soll der Mann sogar der älteste Corona-Überlebende der Welt sein!  

Und er überlebte nicht nur das: Zwei Jahre nach seiner Geburt wütete die Spanische Grippe, die zwischen 27 Millionen und 50 Millionen tötete.

Auch Weltkriege konnten ihm nichts anhaben

Lapschies, der aufgrund seines hohen Alters durchaus zur Corona-Risikogruppe zählt, wurde zudem 1916 mitten in den Ersten Weltkrieg geboren. 

Und als ob das nicht schon reichte, wurde er auch 1943 in die US-Armee eingezogen. So musste er sich aktiv am Zweiten Weltkrieg beteiligen.

Um seine Corona-Genesung und seinen Geburtstag zu feiern, lud er seine Familie in das Altenpflegeheim ein. Aufgrund der Besuchsbeschränkungen konnten zwar alle nur vor der Tür und mit mehreren Metern Sicherheitsabstand "feiern", aber das trübte die Stimmung nicht.

Mit Luftballons, Kuchen und natürlich Gesichtsmasken genoss die Familie die gemeinsame Zeit.

Titelfoto: dpa/Center for Disease Control/Planet Pix via ZUMA Wire, Screenshot/Twitter/TheHannahRay

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0