Deutsche Stadt führt Maskenpflicht für Schüler ein!

Wesseling/Köln - Die Stadt Wesseling bei Köln führt als eine der ersten Kommunen in Nordrhein-Westfalen an ihren Schulen zum Schutz vor dem Coronavirus eine Maskenpflicht ein.

Schüler in einer Schule tragen Schutzmasken. (Symbolbild)
Schüler in einer Schule tragen Schutzmasken. (Symbolbild)  © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Von Dienstag an sollen Schüler und Lehrer der drei weiterführenden Schulen Schutzmasken tragen, sagte Stadtsprecherin Andrea Kanonenberg am Montag der Deutschen Presse-Agentur. 

Nur, wer aus gesundheitlichen Gründen keine Schutzmaske tragen kann, wird von der Regelung befreit.

Verpflichtend sind die Masken in den Fluren und auf dem Schulhof, allerdings nicht im Unterricht. "Da regelt das die Sitzordnung und die Verkleinerung der Lerngruppen", sagte Kanonenberg.

Am Montag brachte die Stadt dazu rund 6000 Einmalmasken zur Grundversorgung an die Schulen in Wesseling. 

Im weiteren Verlauf seien aber die Eltern für die Organisation zuständig, so Kanonenberg. Von der Regel sind zunächst nur 190 von 1350 Schüler betroffen, die seit vergangener Woche an den weiterführenden Schulen auf Prüfungen vorbereitet werden.

Seit Montag gilt in Nordrhein-Westfalen eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen. Eine flächendeckende Pflicht zum Tragen von Schutzmasken auch in der Schule gibt es derzeit allerdings nicht.

Titelfoto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0