Studie: Dieses Desinfektionsmittel killt das Coronavirus zuverlässig

Washington (USA) - Hände waschen und anschließend regelmäßig desinfizieren, gehört dank der noch immer grassierenden Corona-Pandemie mittlerweile weltweit zum Alltag, um eine Ansteckung mit dem Virus zu vermeiden. Aber wie bekommt man Oberflächen und Gegenstände richtig desinfiziert?

Lysol ist das Mittel der Wahl. (Symbolbild)
Lysol ist das Mittel der Wahl. (Symbolbild)  © 123RF/aca09595

Ob und wie lange das Coronavirus auf Oberflächen und Gegenständen überleben kann, ist zurzeit noch recht ungewiss. Manche sagen so, andere wieder anders.

Klar scheint nur zu sein: Das Virus muss weg. Stellt sich die Frage: Welches Mittel hilft? Schließlich kämpfen wir nicht gegen Bakterien an, gegen die fast jedes Desinfektionsspray hilft, sondern gegen Viren!

Genau dazu hat die unabhängige amerikanische Umweltbehörde EPA (United States Environmental Protection Agency) jetzt, nach eigener Aussage, hinreichend geforscht und ist zu folgendem Ergebnis gekommen: Das in den USA gebräuchliche  Lysol ist das Desinfektionsmittel der Wahl.

Genauer gesagt entweder das Lysol-Desinfektionsspray (EPA Reg Nr. 777-99), oder das Lysol-Desinfektionsmittel Max Cover Mist (EPA Reg Nr. 777-127).

Beide Mittel sollen wirksam das Coronavirus auf Arbeitsflächen abtöten. Labortests hätten deren Wirksamkeit gegen die Sars-Viren bestätigt, heißt es in einer Pressemitteilung des EPAs. Natürlich nur bei der richtigen Anwendung.

Getestet werden in der Umweltbehörde zurzeit Mittel aus der sogenannten N-Liste. Laut Pressemitteilung finden sich dort rund 420 Produkte, die als Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus infrage kommen könnten. Bei der Menge wurden bisher natürlich noch nicht alle Reinigungsmittel hinreichend getestet. 

Es wird aber erwartet, dass in der kommenden Woche weitere Mittel das Siegel "Wirksam gegen das Coronavirus" bekommen werden.

Lysol ist derzeit nicht im deutschen Handel erhältlich. Hier findet Ihr die gesamte N-Liste der amerikanischen Umweltbehörde.

Titelfoto: 123RF/aca09595

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0