Schweigeminute: Heute gedenkt Stuttgart der Corona-Toten

Stuttgart - In Stuttgart und zahlreichen anderen europäischen Städten wird es am heutigen Mittwoch eine gemeinsame Schweigeminute für die Corona-Opfer geben.

Das Stuttgarter Rathaus mit seinem markanten Turm. Am Mittwoch schweigt das Glockenspiel zur Mittagszeit.
Das Stuttgarter Rathaus mit seinem markanten Turm. Am Mittwoch schweigt das Glockenspiel zur Mittagszeit.  © Marijan Murat/dpa

In der Landeshauptstadt soll um 12 Uhr das Glockenspiel auf dem Rathausturm über die Mittagszeit aussetzen, teilte die Stadt mit.

Aufgerufen dazu hat der Verband Eurocities, in dem neben Stuttgart auch Karlsruhe und Mannheim sowie rund 200 weitere Städte aus knapp 40 Ländern zusammengeschlossen sind.

In Stuttgart sind bis bisher 364 Menschen mit oder an einer festgestellten Corona-Infektion gestorben.

Coronavirus: Vorbereitungen auf weitere Proteste gegen Corona-Politik in Berlin
Coronavirus Coronavirus: Vorbereitungen auf weitere Proteste gegen Corona-Politik in Berlin

Die Schweigeminute wird online als Live-Stream übertragen.

Mannheim beteiligt sich nach Angaben der Stadt nicht an der Aktion. In Budapest sollen dagegen zum Beispiel öffentliche Verkehrsmittel zur Schweigeminute still stehen.

Nach Angaben des Verbandspräsidenten und Bürgermeisters der italienischen Stadt Florenz, Dario Nardella, geht es darum, die Toten zu betrauern und an die Menschen zu denken, die unter den Folgen der Pandemie leiden.

Die Bürgermeister wollten mit der Schweigeminute auch unterstreichen, dass die Pandemie eine grenzüberschreitende Krise ausgelöst habe.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: