Frühlingsfest: Wo sonst über eine Million Spaß haben, herrscht nun Stille

Stuttgart - Eigentlich hätte das Stuttgarter Frühlingsfest von Samstag an über eine Million Besucher anlocken sollen - doch wo sich sonst um diese Jahreszeit Groß und Klein auf Achterbahnen, Karussells oder in Festzelten vergnügen, herrscht gähnende Leere.

Diese beiden Freunde feiern normalerweise auf dem Frühlingsfest. Dieses Jahr trinken sie ein Bier auf dem leeren Platz.
Diese beiden Freunde feiern normalerweise auf dem Frühlingsfest. Dieses Jahr trinken sie ein Bier auf dem leeren Platz.  © Marijan Murat/dpa

Wegen des erhöhten Risikos einer Ansteckung mit dem Coronavirus hatte die Landeshauptstadt Stuttgart im März das nach Angaben der Veranstalter größte Frühlingsfest Europas abgesagt. 

Das 82. Frühlingsfest am Neckarufer hätte bis zum 10. Mai gedauert.

Veranstaltungen sind im Südwesten bis 3. Mai wegen des Infektionsschutzes grundsätzlich untersagt.

Großveranstaltungen sollen nach einem Beschluss von Bund und Ländern bis 31. August nicht möglich sein.

Titelfoto: Marijan Murat/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0