Thüringen meldet weniger Corona-Neuinfektionen

Thüringen - In Thüringen sind etwas weniger Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden.

In Thüringen sind wieder weniger Corona_Fälle gemeldet worden. (Symbolbild)
In Thüringen sind wieder weniger Corona_Fälle gemeldet worden. (Symbolbild)  © Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Von Sonntag auf Montag waren es 364 Fälle, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Einen Tag zuvor wurden noch 599 Neuinfektionen gemeldet.

Allerdings weist das Robert Koch-Institut (RKI) darauf hin, dass an Weihnachten und zum Jahreswechsel meist weniger Menschen zum Arzt gehen und damit auch weniger Corona-Tests durchgeführt werden.

Außerdem kann es zu Verzögerungen beim Melden von Infektionen kommen, so dass die tatsächliche Zahl deutlich höher liegen kann, heißt es.

Der als wichtiger Gradmesser in der Pandemie angesehene Inzidenzwert sank in Thüringen am Montag auf 288,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am schlimmsten betroffen ist derzeit das Altenburger Land mit einer Inzidenz von 557,1.

Seit Ausbruch der Pandemie haben sich 39.100 Menschen mit dem Virus infiziert. 26.560 Thüringer gelten Schätzungen zufolge inzwischen als genesen. Im Freistaat leben rund 2,1 Millionen Einwohner.

Die Zahl derer, die an oder mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben sind, stieg um 8 auf 836. Auf den Intensivstationen wurden nach Angaben der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin 206 Corona-Patienten betreut.

Titelfoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0