Trotz Corona-Ausgangssperre: Spanische Polizei staunt, als sie "das" auf der Straße entdeckt!

Murcia - Auch Spanien leidet unter den Einschränkungen infolge der Coronavirus-Pandemie. Während die Menschen ihre Häuser und Wohnungen nicht mehr verlassen dürfen, wurde ein Spanier aus Murcia kreativ, um der Ausgangssperre zu entkommen: der KreaT-Rex.

Polizist: "Darf ich Sie fragen, was Sie hier tun", T-Rex: "Aaaah. Ehm. Wrrrr?!".
Polizist: "Darf ich Sie fragen, was Sie hier tun", T-Rex: "Aaaah. Ehm. Wrrrr?!".  © Screenshot/Twitter Policia Local Murcia

Was hierzulande - Stand jetzt - noch möglich ist, ist in Ländern wie Belgien, Italien, Frankreich oder Spanien schon ahndungswürdig.

In diesen Ländern gilt bereits eine Ausgangssperre. Bedeutet: Die Menschen dürfen ihre Häuser nur im äußersten Notfall verlassen, nur für dringende Erledigungen wie Nahrungsbeschaffung oder Arzttermine auf die Straße (TAG24 berichtete).

Und ein Spanier hat dabei nun seine ganz eigene Methode entwickelt, sich für die kurze Zeit außerhalb seiner eigenen vier Wände vor dem Coronavirus zu schützen. 

Er packte sich nämlich kurzerhand in sein T-Rex-Kostüm und stapfte so durch die menschenleeren Straßen Murcias!

Die spanische Polizei nahm den "Vorfall" inmitten der ernsten Lage jedoch mit Humor und schrieb via Twitter: "Während des Alarmzustandes ist das Gassigehen mit Haustieren erlaubt, wenn sie von einer Person begleitet werden" Jedoch sollen es nur "kurze Spaziergänge" sein. Hingegen sei "das Mitführen eines Tyrannosaurus rex nicht gedeckt". Abgerundet wird der T-Rex-Post mit dem Hashtag #Stayathome.

Unter dem Post häufen sich die Solidaritätsbekundungen mit dem Möchtegern-Urzeit-Geschöpf: "Er ging, um den Müll rauszubringen. Es ist ein gerechtfertigter Ausflug aus dem Haus. Ein bisschen Humor ist im Moment keine schlechte Sache. Er hat uns alle zum Lachen gebracht", so ein Tweet.

Zweiwöchiger Ausnahmezustand in Spanien wegen des Coronavirus

So lustig die T-Rex-Einlage ist, umso ernster ist die Lage im Land. Mit knapp 15.000 Infizierten und 638 Todesfällen belegen die Iberer noch vor Deutschland, jedoch hinter "Spitzenreiter" Italien einen traurigen zweiten Platz innerhalb Europas.

Bereits am Samstag wurde ein zweiwöchiger Ausnahmezustand von der spanischen Regierung ausgerufen.

+++ Alle Infos auch im Coronavirus-Liveticker +++

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0