Ungeimpfte kommen nicht mehr in Läden: 2G im Einzelhandel ab morgen!

Stuttgart - Im Einzelhandel und auf Märkten gilt wegen der stark steigenden Corona-Zahlen im Südwesten voraussichtlich schon ab Mittwoch die 2G-Regel - ausgenommen ist die Grundversorgung.

Die Landesregierung will, dass in der Alarmstufe II nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu den meisten Geschäften haben. (Symbolbild)
Die Landesregierung will, dass in der Alarmstufe II nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu den meisten Geschäften haben. (Symbolbild)  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Die Landesregierung will, dass in der Alarmstufe II nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt zu den meisten Geschäften haben.

Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Dienstag aus Regierungskreisen. Außerdem soll schon in der Alarmstufe I 2G auch für Hotels und Pensionen gelten.

Ausgenommen sind dienstliche Übernachtungen, für die 3G gelten soll.

Konferenz der Gesundheits-Minister: Keine neuen Beschlüsse zu Masken und Isolation
Coronavirus Konferenz der Gesundheits-Minister: Keine neuen Beschlüsse zu Masken und Isolation

Die Regierung will an diesem Dienstag die neue Corona-Verordnung beschließen, die dann am Mittwoch in Kraft treten soll.

Demnach soll die Alarmstufe II gelten, wenn auf den Intensivstationen an zwei Tagen hintereinander mehr als 450 Covid-19-Patienten liegen. Am Montag lag sie schon bei 489.

Es wird damit gerechnet, dass der Grenzwert auch am Dienstag überschritten wird.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: