Unter dieser Voraussetzung erleichtert Dänemark Urlaubern die Einreise

Kopenhagen - Dänemark erleichtert seine Einreisebestimmungen für Touristen.

Wer aus einem als "gelb" eingestuften Land kommt, darf ab Freitag wieder nach Dänemark einreisen.
Wer aus einem als "gelb" eingestuften Land kommt, darf ab Freitag wieder nach Dänemark einreisen.  © Carsten Rehder/dpa

Der bislang notwendige triftige Einreisegrund - also etwa der Besuch von nahen Verwandten oder Partnern - fällt für Menschen aus Ländern der EU und des Schengenraums ab Freitag weg, sofern die Corona-Lage in ihren Staaten nicht als allzu schlecht eingestuft wird.

Wie das dänische Außenministerium in der Nacht zum Donnerstag mitteilte, müssen sich Urlauber und andere Einreisende nach der Ankunft in Dänemark aber nach wie vor testen lassen und in Quarantäne begeben, wenn sie nicht gegen Covid-19 geimpft worden oder von einer Infektion genesen sind.

Touristen und andere aus dem deutsch-dänischen Grenzgebiet sowie den Grenzregionen zu Schweden werden von der Quarantäneregelung ausgenommen.

Coronavirus in Hamburg: Noch Tausende Impftermine verfügbar
Coronavirus Coronavirus in Hamburg: Noch Tausende Impftermine verfügbar

Für sie gilt nun einheitlich, dass die Vorlage eines maximal 72 Stunden alten negativen Tests bei der Einreise reicht.

Die Lockerungen waren bereits in einer Mitte April geschlossenen Vereinbarung zwischen Regierung und den meisten Parlamentsparteien zum 14. Mai anvisiert worden. Die Quarantäneanforderung für Länder mit passablen Corona-Zahlen soll nach Ministeriumsangaben zum 26. Juni wegfallen.

Vollständig geimpfte Menschen aus vielen EU- und Schengen-Ländern dürfen bereits seit Anfang Mai wieder einreisen.

Einstufung als "gelbes" Land

Bedingung für die Einreise nach Dänemark ist, dass das jeweilige Land der Reisenden zumindest als "orange" gilt, die dortige Corona-Lage also nicht zu schlimm ist und dort auch keine als besorgniserregend eingestuften Virus-Varianten grassieren.

Deutschland galt in Dänemark zuletzt wie die meisten anderen EU- und Schengenstaaten als "orange". Da die Inzidenzgrenze für eine Einstufung als "gelbes" Land nun angehoben wird, könnte es sein, dass mehrere Staaten und Regionen in diese Kategorie fallen - in solch einem Fall müssen Reisende nicht mehr in Quarantäne.

Die Länderfarben sollen am Freitagnachmittag aktualisiert werden, womit sie ab Samstag um 16 Uhr gültig werden.

Titelfoto: Carsten Rehder/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: