Was Männer zu Himmelfahrt dürfen und was nicht: Sind Bollerwagen-Umzüge coronakonform?

Sachsen - Am Donnerstag ziehen sie wieder los, die Herrentags-Geschwader mit ihren Bollerwagen und Bierkisten. Doch was ist in diesen trüben Zeiten eigentlich noch erlaubt und wo setzt das Corona-Reglement der feuchtfröhlichen Tradition Grenzen? TAG24 beantwortet die wichtigsten Fragen.

So geht coronakonformes Herrentagsfeiern: Zwei Männer unterschiedlichen Hausstandes ziehen den Bollerwagen, mit 1,50 Metern Abstand folgt das nächste Paar.
So geht coronakonformes Herrentagsfeiern: Zwei Männer unterschiedlichen Hausstandes ziehen den Bollerwagen, mit 1,50 Metern Abstand folgt das nächste Paar.  © DPA

Sind Bollerwagen-Umzüge überhaupt coronakonform?

Als XXS-Version schon. Laut Bundes-Notbremse dürfen nur Personen eines Hausstandes plus maximal eine weitere Person eine "Bollerwagen-Gruppe" bilden.

Sind die Biergärten geöffnet?

Corona in Baden-Württemberg: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus Corona in Baden-Württemberg: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter

Leider nein. Noch überall in Sachsen bremst der Bund zum Vatertag die Außengastronomie. Wirte dürfen Bier und Speisen nur "zum Mitnehmen" verkaufen.

Wie weit muss ich mich mit meinem "To go"-Bier vom Verkaufstresen entfernen?

Laut Sozialministerium gibt es dafür keine klare Meter-Regel. Es gilt: Wirte dürfen keine Tische und Stühle rausstellen. Im Grunde darf man sich aber neben der Kneipe ins Gras oder auf eine Parkbank setzen und die "To go"-Ware vernaschen.

Unterscheidet das Corona-Regelwerk zwischen Feiern in der Öffentlichkeit und Party in Haus oder Garten?

Nein. Die "Hausstand plus 1"-Regel gilt drinnen wie draußen.

Ganz harte Corona-Helden wandern sicher auch mit Maske - vorgeschrieben ist es hingegen nicht.
Ganz harte Corona-Helden wandern sicher auch mit Maske - vorgeschrieben ist es hingegen nicht.  © Daniel Förster

Sperrstunde und Kontrollen - das kommt auf Euch zu

Ordnungshüter hoch zu Pferde - die Polizei verstärkt am Donnerstag ihre Präsenz im Grünen.
Ordnungshüter hoch zu Pferde - die Polizei verstärkt am Donnerstag ihre Präsenz im Grünen.  © Robert Michael/dpa

Gibt es am Vatertag eine Sperrstunde?

Überall in Sachsen gilt laut Polizei noch die Ausgangssperre. Das heißt: Ab 22 Uhr darf keiner mehr draußen feiern. Es sei denn, man besorgt sich einen Hund ...

Was müssen Herrentags-Radler beachten?

Coronavirus: Lauterbach und Habeck fordern Vorzugsbehandlung von Geimpften!
Coronavirus Coronavirus: Lauterbach und Habeck fordern Vorzugsbehandlung von Geimpften!

Ab 1,6 Promille gelten Radfahrer laut Gesetz als fahruntüchtig - es droht der Verlust des Pkw-Führerscheins.

Was ist beim Picknick im Park zu beachten?

Es gilt auch hier die "Hausstand plus 1"-Regel. Zwischen den Picknickdecken weiterer Hausstände müssen laut Ministerium mindestens 1,50 Meter Abstand bleiben.

Was können Frauen, Kinder und abstinente Herren an diesem Tag unternehmen?

Zoos und Botanische Gärten dürfen ihre Außenbereiche öffnen. Zudem spielen die Autokinos wieder.

Ist mit verstärkten Kontrollen zu rechnen?

Auf jeden Fall. Das Innenministerium erklärte am Dienstag, dass die Polizei die Streifentätigkeit verstärken werde, unter anderem sind 14 Einsatzzüge der Bereitschaftspolizei sachsenweit im Herrentags-Einsatz.

Kommentar: Viel Spaß am Vatertag!

TAG24-Redakteur Alexander Bischoff will sich das Feiern am Vatertag nicht vermiesen lassen.
TAG24-Redakteur Alexander Bischoff will sich das Feiern am Vatertag nicht vermiesen lassen.  © Ralf Seegers

Was bitte soll das für ein Vatertag werden?

Die Wettervorhersage tendiert zu grauem Himmel, Regenschauern und allenfalls 15 Grad. Das Corona-Reglement schreibt die Geselligkeit im eigenen Hausstand vor.

Also Herrentag mit der eigenen Frau und den Kindern. Na toll! Immerhin darf wenigstens noch ein Kumpel mitfeiern ...

Die Biergärten müssen auch geschlossen bleiben. Das kühle Blonde wird dann "to go" im Plastebecher aus dem Fenster gereicht. Wie erbaulich.

Das noch Mögliche mal als Kopfkino zusammengefasst: Durch Sachsens Grün zieht eine schier endlose Karawane aus Bollerwagen, die im Abstand von 1,50 Meter von jeweils zwei Herren gezogen werden.

Während die Freisitze leer bleiben, gruppieren sich um sie herum jede Menge Sitzkreise. Spätestens zur Mittagszeit quillen die Papierkörbe von all den "to go"-Verpackungen und Plastebechern über, der Wind übernimmt dann die gleichmäßige Verteilung des Mülls über Grünflächen und Wege.

Super Aussichten. Da kann man ja schon fast froh sein, dass die Bundesspaßbremse den ganzen Zauber schon um 22 Uhr beendet. Ausgangssperre!

Doch Ironie beiseite: Wir Sachsen sollten uns das Feiern nicht vermiesen lassen! Mit etwas Kreativität kann man auch aus diesem Vatertag etwas machen. Getreu dem alten Sachsen-Motto: "Mir sin helle, heeflich, heemdiggsch!"

Titelfoto: Montage: dpa; Robert Michael/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: