Wegen Corona: Stadt sagt Weihnachtsmarkt in Weimar ab!

Weimar - Die Stadt Weimar hat am heutigen Mittwoch eine negative Nachricht verkündet.

Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt in Weimar. (Archiv)
Besucher gehen über den Weihnachtsmarkt in Weimar. (Archiv)  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Ab dem 1. Dezember sollte eigentlich der Weihnachtsmarkt in der Weimarer Innenstadt stattfinden. Wegen weiterhin hoher Infektionszahlen in der Corona-Pandemie wird der Markt in diesem Jahr nun doch nicht durchgeführt werden.

Oberbürgermeister Peter Kleine, das Gesundheitsamt, der Krisenstab, die medizinischen Fachberater und der Haupt- und Personalausschuss des Stadtrates Weimar trafen diese Entscheidung gemeinsam.

"Weil die meisten anderen Städte um uns herum keine Weihnachtsmärkte durchführen werden, ist die Gefahr zu groß, mit einer überlaufenen Weimarer Weihnacht zahlreiche neue Infektionen mit dem Corona-Virus zu produzieren“, erklärte Kleine.

Trotz der Absage brauchen bzw. müssen die Weimarer nicht ganz auf Weihnachtliches verzichten: Der auf dem Markt übliche Wochenmarkt wird nämlich aufgestockt.

Dort werden jeweils von Montag bis Sonnabend bis zu 24 Stände auf Gäste warten. Geöffnet hat der erweiterte Wochenmarkt dann jeweils von 9 bis 15 Uhr, erklärte die Stadt auf ihrer Internetseite.

Wegen der kritischen Corona-Situation hatte unter anderem auch die Stadt Erfurt ihren berühmten Weihnachtsmarkt abgesagt (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0