Wird Frankreich als Hochinzidenzgebiet eingestuft?

Berlin - Wird auch der bundesdeutsche Nachbarstaat Frankreich als Hochinzidenzgebiet eingestuft? Laut einem Bericht der F.A.Z. soll das Robert Koch-Institut (RKI) dies planen.

Auch in Frankreich sind Corona-Mutanten im Umlauf. Viele Menschen gehen am Seine-Ufer in Paris spazieren.
Auch in Frankreich sind Corona-Mutanten im Umlauf. Viele Menschen gehen am Seine-Ufer in Paris spazieren.  © Rafael Yaghobzadeh/AP/dpa

Diese Entscheidung müsste jedoch noch von der Bundesregierung abgesegnet werden.

Das Abstimmungsverfahren laufe, teilte ein Sprecher des Außenministeriums auf Anfrage der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit.

Sollte Frankreich als Hochinzidenzgebiet eingestuft werden, müsste sowohl bei Ein- oder Rückreise nach Deutschland ein negativer Corona-Test vorgelegt werden.

Corona in Baden-Württemberg: Inzidenz stagniert
Coronavirus Corona in Baden-Württemberg: Inzidenz stagniert


Auch Frankreich ist von der 3. Corona-Welle betroffen. Die Impfquote liegt unter 4 Prozent (Stand 25. März, Quelle Johns Hopkins University) und ist damit noch geringer als die von Deutschland.

Titelfoto: Rafael Yaghobzadeh/AP/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus: