Zahl der Corona-Neuinfektionen in Thüringen steigt weiter an!

Erfurt - Die Corona-Lage in Thüringen bleibt weiter angespannt.

Die Thüringer Innenstädte sind fast menschenleer: Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen werden solche Bilder wie aus einer Fußgängerzone in Eisenach wohl noch etwas länger zum Alltag gehören.
Die Thüringer Innenstädte sind fast menschenleer: Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen werden solche Bilder wie aus einer Fußgängerzone in Eisenach wohl noch etwas länger zum Alltag gehören.  © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Von Donnerstag auf Freitag wurden im Freistaat 1469 neu nachgewiesene Infektionen mit dem Sars-CoV-2-Virus angezeigt, wie das Gesundheitsministerium in Erfurt mitteilte.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 256,9 Infektionen je 100.000 Einwohner. Am schlimmsten betroffen ist der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt mit einer Inzidenz von knapp über 460.

Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Virus Gestorbenen stieg um 41 auf insgesamt 1257 seit Beginn der Pandemie.

Seit dem ersten Nachweis einer Ansteckung in Thüringen wurden 49.040 Infektionen registriert. Als wieder genesen gelten inzwischen 35.870 ehemals Infizierte.

Gegen Corona geimpft wurden nach Angaben des Ministeriums bisher 7995 Thüringer (Stand: 8. Januar, 0 Uhr). Das seien 2652 mehr gewesen als am Vortag. Von 100.000 Thüringern seien damit statistisch gesehen 3,7 Personen geimpft.

Titelfoto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0