ZDF-Politbarometer: So viele Deutsche wollen die Impfpflicht

Mainz - Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich laut ZDF-Politbarometer für eine Impfpflicht in Schulen und Kitas sowie im Gesundheits- und Pflegebereich aus.

60 Prozent der Befragten sind für eine Impfpflicht im Gesundheits- und Pflegebereich, 55 Prozent für eine in Schulen und Kitas.
60 Prozent der Befragten sind für eine Impfpflicht im Gesundheits- und Pflegebereich, 55 Prozent für eine in Schulen und Kitas.  © ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Die vierte Corona-Welle hat sich angekündigt und das Thema Impfen rückt weiter in den Mittelpunkt. Dazu führte die Mannheimer Forschungsgruppe Wahlen eine repräsentative Umfrage für das ZDF-Politbarometer durch.

Demnach sprechen sich 60 Prozent für eine Impfpflicht im Gesundheits- und Pflegebereich sowie 55 Prozent für eine in Schulen und Kitas aus; 38 beziehungsweise 43 Prozent sind dagegen.

Außerdem glauben 58 Prozent der Befragten nicht, dass ein Großteil der Menschen in Deutschland bis zum Ende des Sommers geimpft sein wird.

Coronavirus: Tankstellen-Kassierer in Idar-Oberstein wegen Covid-Maske erschossen
Coronavirus Coronavirus: Tankstellen-Kassierer in Idar-Oberstein wegen Covid-Maske erschossen

40 Prozent gehen davon aus, dass im Herbst die Impfquote für eine sogenannte Herdenimmunität ausreicht (Rest zu 100 Prozent antwortete mit "weiß nicht").

70 Prozent meinen allerdings, dass bei einer vierten Welle die Krankenhäuser wesentlich geringer belastet werden als bei den vorherigen Wellen - 24 Prozent glauben dies nicht.

Wie sollen mehr Menschen davon überzeugt werden, sich impfen zu lassen?

Finanzielle Anreize lehnen 84 Prozent der Befragten ab. Nur 13 Prozent halten dies für eine gute Idee.

Titelfoto: Bild-Montage: dpa/Jörg Carstensen, ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Mehr zum Thema Coronavirus: