Zu viele Menschen wollen Corona-Impfung: Bürgertelefon Sonneberg läuft heiß

Sonneberg - Das Corona-Bürgertelefon im Landratsamt Sonneberg läuft wegen vieler Anrufe von Impfwilligen heiß - obwohl darüber gar keine Termine vergeben werden.

Die Menschen in Sonneberg sind heiß auf die Corona-Schutzimpfung.
Die Menschen in Sonneberg sind heiß auf die Corona-Schutzimpfung.  © Sven Hoppe/dpa

Täglich melde sich derzeit eine höhere zweistellige Zahl von Menschen mit der Bitte nach Impfterminen oder Fragen zur Terminvergabe, teilte ein Sprecher des Landratsamtes am Montag mit.

In Thüringen sind allerdings nicht die Kreis- und Stadtverwaltungen für die Terminvergabe zuständig, sondern die Kassenärztliche Vereinigung (KV), die auch die Impfungen managt und landesweit rund 30 Impfzentren aufgebaut hat.

Impftermine im Freistaat werden ausschließlich unter der Rufnummer 03643/49 50 490 oder online über die Internetseite www.impfen-thueringen.de vergeben. Wie viele Termine dort gebucht werden können, hängt von der Menge des verfügbaren Impfstoffs ab.

Am Montagmittag waren alle Termine ausgebucht, wie die KV auf der Website mitteilte. Impfwillige wurden gebeten, es Dienstagmittag erneut zu versuchen. Am Mittwoch sollen in Thüringen die ersten 14 Impfzentren in Betrieb gehen, darunter auch eines in Sonneberg.

Weitere 15 Impfstationen im Kampf gegen das Coronavirus sollen schrittweise ab dem 3. Februar öffnen.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Coronavirus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0