Ausfälle und Verspätungen: Wichtige Bahnstrecke ab morgen gesperrt!

Düren/Köln – Eine der Hauptverkehrsachsen der Bahn im Rheinland wird von Samstag an zwischen Aachen und Köln für eine Woche gesperrt – mit massiven Auswirkungen für den Regional- und Fernverkehr. 

Vom 14. November an wird eine der Hauptverkehrsachsen der Bahn im Rheinland zwischen Aachen und Köln für eine Woche gesperrt.
Vom 14. November an wird eine der Hauptverkehrsachsen der Bahn im Rheinland zwischen Aachen und Köln für eine Woche gesperrt.  © Oliver Berg

Reisende müssten wegen der Bauarbeiten bei Düren mit Zugausfällen und Verspätungen rechnen, teilte die Deutsche Bahn mit.

Demnach wird ein Großteil der Fernzüge etwa in Richtung Brüssel umgeleitet, die Fahrtzeit verlängert sich um bis zu 75 Minuten. Andere Fernzüge fallen komplett aus.

Im Regionalverkehr sind unter anderem der RE 1 (RRX) und RE 9 betroffen: Die Züge fallen zwischen Aachen Hauptbahnhof und Düren komplett aus, die Bahn setzt Busse ein.

Eine Übersicht der Schienenersatzverkehr-Linien gibt es >>> hier.

Auf der im Rheinland wichtigen Verbindungsstrecke wird nach Bahnangaben an den Oberleitungen und Gleisen gearbeitet und es wird eine neue Straßenüberführung gebaut.

Start der Totalsperrung ist nachts um 1.50 Uhr (14. November). Nach 3.40 Uhr am darauffolgenden Samstag (21. November) sollen sich Regional- und Fernverkehr wieder einpendeln.

Titelfoto: Oliver Berg

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0