Kölner Hauptbahnhof: So rollt der Verkehr nach der Mega-Störung an

Köln - Nach dem folgenschweren Stellwerksschaden am Kölner Hauptbahnhof ist der Zugverkehr der Deutschen Bahn am Samstag weitestgehend ohne Probleme angelaufen.

Die Züge am Kölner Hauptbahnhof fahren wieder. (Archivaufnahme)
Die Züge am Kölner Hauptbahnhof fahren wieder. (Archivaufnahme)  © Roberto Pfeil/dpa

Seit Betriebsbeginn werde "ganz regulär und unauffällig" über den Kölner Hauptbahnhof verkehrt, sagte ein Bahnsprecher.

Das gelte sowohl für den Regional- als auch für den Fernverkehr.

In Einzelfällen könne es im Fernverkehr noch zu Abweichungen vom Fahrplan kommen und Züge könnten den Bahnhof Köln Messe/Deutz statt dem Hauptbahnhof anfahren.

Veraltetes Schienennetz ist 49-Euro-Ticket nicht gewachsen
Deutsche Bahn Veraltetes Schienennetz ist 49-Euro-Ticket nicht gewachsen

Fahrgäste sollten sicherheitshalber vorher im Internet oder in der App nachsehen, sagte der Sprecher.

Am Donnerstagmorgen war nach einem Rohrbruch Wasser in ein Stellwerk geströmt und hatte nach Bahn-Angaben "große Teile" der Technik zerstört.

Als Folge war der Kölner Hauptbahnhof - ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt - nahezu vollständig lahmgelegt. Züge wurden umgeleitet, verspäteten sich oder fielen aus. Seit Freitagabend sind die Schäden laut Bahn behoben.

Nach einer ersten Begutachtung des Schadens war das Unternehmen noch davon ausgegangen, dass die Störung bis mindestens Samstag dauern könnte.

Titelfoto: Roberto Pfeil/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: