Oberleitung beschädigt: Chaos auf Bahnstrecke München-Ingolstadt

Pfaffenhofen a.d. Ilm - Wegen Schäden an der Oberleitung ist die Bahnstrecke zwischen München und Ingolstadt am Sonntag stundenlang gesperrt worden.

Die Bahnstrecke zwischen München und Ingolstadt war am Sonntag über Stunden gesperrt. (Symbolbild)
Die Bahnstrecke zwischen München und Ingolstadt war am Sonntag über Stunden gesperrt. (Symbolbild)  © Sven Hoppe/dpa

Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn sagte, hatte ein Bagger in Pfaffenhofen an der Ilm die Oberleitung der ICE-Strecke am Sonntagvormittag bei Arbeiten beschädigt.

Die Züge fuhren deshalb aus München kommend nur bis Reichertshausen, aus Ingolstadt bis Rohrbach. Die Bahn richtete einen Ersatzverkehr mit Bussen ein.

Nach Angaben der Sprecherin wurde die Sperrung gegen 15.40 Uhr wieder aufgehoben.

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: