Typ zieht sich in ICE aus und spielt an seinem Penis, Polizei packt zu

Köln - In einem ICE aus Frankfurt nach Köln hat sich am Dienstagabend ein Mann (53) ausgezogen und an seinem Penis gespielt. Der Exhibitionist wurde in Köln-Deutz von Bundespolizisten vorläufig festgenommen.

Die Bundespolizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Bundespolizei im Einsatz. (Symbolbild)  © Bundespolizei

Der Mann war laut Bundespolizei in Frankfurt am Main in den ICE 526  gestiegen. Auf der Fahrt nach Köln habe er sich entblößt und sich an seinem Geschlechtsteil zu schaffen gemacht. 

Nach Angaben einer Zugbegleiterin habe sich der Mann zunächst auf den Boden eines Abteils gelegt. Als er auf ein Fahrticket angesprochen wurde, habe er begonnen, seinen Penis anzufassen.

Die schockierte Frau rief die Bundespolizei, die den Mann letztlich in Köln-Deutz in Empfang nahm.

Gegen den Mann wurde Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlung und Erschleichen von Leistungen eingeleitet, so eine Sprecherin der Bundespolizei.

Titelfoto: Bundespolizei

Mehr zum Thema Deutsche Bahn:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0