Urlaub an der Küste ist jetzt noch einfacher mit der Bahn!

Emden/Norddeich – Urlaub im eigenen Land steht im Corona-Jahr hoch im Kurs! Aus diesem Grund bietet die Deutsche Bahn während des Sommers zusätzliche Intercity-Züge zur ostfriesischen Küste an.

Eine Reisende geht am Frankfurter Hauptbahnhofs zu einem ICE. Ohne Umstieg fährt hier jetzt ein Zug an die Nordsee. (Archivbild)
Eine Reisende geht am Frankfurter Hauptbahnhofs zu einem ICE. Ohne Umstieg fährt hier jetzt ein Zug an die Nordsee. (Archivbild)  © Arne Dedert/dpa

Ohne Umstieg und für viele Hessen und Westfalen deutlich schneller als bisher fährt erstmalig in den Sommermonaten ein IC von Frankfurt über Siegen und Hamm nach Emden und Norddeich Mole, wie die Bahn am Mittwoch mitteilte.

Der IC fährt am Samstag, 3. Juli von Frankfurt nach Norddeich und dann freitags und samstags vom 20. bis 28. August 2021. In der Gegenrichtung verkehrt der Zug am Sonntag 4. Juli sowie samstags und sonntags vom 21. bis 29. August 2021.

"Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Dabei wird auch der Urlaub im eigenen Land wieder hoch im Kurs stehen", sagte DB-Fernverkehrschef Michael Peterson.

Kurzschluss! Metronom evakuiert, Verspätungen im Bahnverkehr
Deutsche Bahn Kurzschluss! Metronom evakuiert, Verspätungen im Bahnverkehr

Deshalb setze die Bahn in diesem Sommer so viele zusätzliche Züge in Urlaubsregionen ein wie nie zuvor. Zusätzlich gibt es mehrere bisher saisonale Intercity-Verbindungen an die ostfriesische Küste künftig ganzjährig.

Damit bietet die Bahn ganzjährig, also auch an den Wochenenden in den Wintermonaten, zusätzliche Verbindungen zwischen Nordrhein-Westfalen und Ostfriesland an.

Grundsätzlich aufgewertet werden soll die Verbindung nach Ostfriesland vom Herbst an. Ab dem 11. September ersetzen drei neue ICE-Verbindungen die bisherigen Intercity-Züge auf der Strecke. Neben WLAN verfügen die Züge auch über ein Bordrestaurant.

Titelfoto: Arne Dedert/dpa

Mehr zum Thema Deutsche Bahn: