23 Kilo Drogen! Hund "Gunnar" erschnüffelt wertvolle Fracht

Krefeld – Marihuana im Straßenverkaufswert von mehr als 180.000 Euro hat ein belgischer Schäferhund namens "Gunnar" an der deutsch-niederländischen Grenze bei Elmpt erschnüffelt.

Zöllner haben 23 Kilogramm Marihuana sichergestellt.
Zöllner haben 23 Kilogramm Marihuana sichergestellt.  © Hauptzollamt Krefeld

Ein 35-jähriger Autofahrer ist in der vergangenen Woche (18. Januar) von Mitarbeitern des Zolls auf der A52 gestoppt worden, wie ein Zollsprecher am Mittwoch in Krefeld berichtete.

"Ich komme aus Belgien und fahre nach Deutschland", habe der Mann auf Nachfrage mitgeteilt und damit für Skepsis bei den Zollbeamten gesorgt.

Dann fiel ihnen auf, dass sich bei dem in Belgien zugelassenen Auto der Kofferraum nicht öffnen ließ.

Der Zollhund "Gunnar" kam zum Einsatz und überführte den Fahrer mithilfe seiner Spürnase.

Über die Rückbank verschafften sich die Zöllner Zugang zum Kofferraum. Dort fanden sie Taschen mit mehr als 23 Kilogramm in Plastikfolien abgepacktem "Gras".

Zollhund "Gunnar" ist dem mutmaßlichen Drogenkurier auf die Schlichte gekommen.
Zollhund "Gunnar" ist dem mutmaßlichen Drogenkurier auf die Schlichte gekommen.  © Hauptzollamt Krefeld

Ein Richter schickte den mutmaßlichen Drogenkurier in Untersuchungshaft.

Titelfoto: Montage: Hauptzollamt Krefeld

Mehr zum Thema Drogen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0