Autofahrer mit Heroin im Wert von halber Million Euro auf A7 unterwegs!

Rostock/Füssen – Bei einer Verkehrskontrolle auf der A7 im Allgäu ist der Polizei am Montag ein dicker Fisch ins Netz gegangen!

Bei der Verkehrskontrolle stellten die Polizisten "bauliche Unregelmäßigkeiten" an dem Wagen fest. (Symbolbild)
Bei der Verkehrskontrolle stellten die Polizisten "bauliche Unregelmäßigkeiten" an dem Wagen fest. (Symbolbild)  © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Die Beamten haben einen Autofahrer mit 20 Kilogramm Heroin im Wert von etwa einer halben Million Euro erwischt.

Der 48-Jährige aus Rostock habe die Drogen im Kofferraum versteckt und sei auf der Autobahn 7 vor dem Grenztunnel Füssen aufgeflogen, teilte das Bayerische Landeskriminalamt am Donnerstag mit.

Der Mann war am Montag in Richtung Süden gefahren, als Polizisten ihn kontrollierten. Im Kofferraum stellten sie "bauliche Unregelmäßigkeiten" fest, in dem Versteck lag päckchenweise Heroin.

Der Mann wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen, dass er das Heroin von den Niederlanden aus über Deutschland Richtung Italien schmuggeln wollte.

Titelfoto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Drogen: