Fünf Kilo Kokain hinter Navi versteckt: Fahrerin an der A7 verhaftet

Füssen - Fünf Kilogramm Kokain hat die Polizei im Auto einer 29-Jährigen nahe der österreichischen Grenze auf der Autobahn 7 gefunden.

Laut Polizei hatte die Frau nicht nur Drogen im Auto, sondern offenbar auch welche konsumiert. (Symbolbild)
Laut Polizei hatte die Frau nicht nur Drogen im Auto, sondern offenbar auch welche konsumiert. (Symbolbild)  © Frank Leonhardt/dpa

Die Frau habe bei der Kontrolle nahe Füssen (Landkreis Ostallgäu) "drogenbedingte Ausfallerscheinungen" gezeigt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als die Ermittler am Samstag das Auto durchsuchten, fanden sie die Drogen im Wert von mehreren Hunderttausend Euro in einem Versteck hinter dem Navigationsgerät.

Die 29 Jahre alte Fahrerin sei in Untersuchungshaft gekommen, teilte die Polizei mit.

Die weiteren Ermittlungen habe die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift Südbayern übernommen.

Titelfoto: Frank Leonhardt/dpa

Mehr zum Thema Drogen: