Hier erntet die Polizei 2500 Hanfpflanzen

Bad Berleburg - Auf einem Kartoffelacker bei Bad Berleburg im Kreis Siegen-Wittgenstein hat ein Unbekannter unter freiem Himmel im großen Stil Hanf angebaut.

Die Beamten erntete die Hanf-Plantage im Kartoffelacker ab.
Die Beamten erntete die Hanf-Plantage im Kartoffelacker ab.  © Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Rund 2500 gut entwickelte Pflanzen hätten Beamte zwischen den Kartoffeln abgeerntet, teilte die Polizei am Montag mit.

Zeugen waren zuvor misstrauisch geworden, weil auf dem Feld offensichtlich nicht nur Kartoffelpflanzen wuchsen.

Ob der Bauer, dem das Feld gehört, selbst für den illegalen Anbau verantwortlich ist, müsse nun ermittelt werden.

Kokain in der Vagina: OnlyFans-Model beim Drogenschmuggel erwischt
Drogen Kokain in der Vagina: OnlyFans-Model beim Drogenschmuggel erwischt

Normalerweise werden Hanfpflanzen zur Rauschgift-Herstellung von Kriminellen gut versteckt in Hallen angebaut.

Die Kriminalpolizei erntete gemeinsam mit Kräften des Wachdienstes die Pflanzen ab, teile ein Sprecher mit. Die getrockneten Blätter sollen jetzt beim Landeskriminalamt auf den genauen THC-Wirkgehalt untersucht werden.

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein

Mehr zum Thema Drogen: